Volltextsuche über das Angebot:

2 ° / -6 ° wolkig

Navigation:
Pizza-Bande schlug wieder zu: Boten im Hellwinkel überfallen

Wolfsburg Pizza-Bande schlug wieder zu: Boten im Hellwinkel überfallen

Die Pizza-Bande hat wieder zugeschlagen - und die Täter gehen bei ihren Überfällen immer brutaler vor: Zum zweiten Mal innerhalb weniger Tage raubten sie einen Mitarbeiter des Lieferdienstes Joey‘s aus, schlugen und traten den Pizza-Boten (45) brutal zusammen.

Voriger Artikel
Raubüberfall: Fahndung mit Phantombildern
Nächster Artikel
Rudolf Dittert wird 100: Er hat viel erlebt

Wieder ein Überfall auf einen Pizza-Boten: Die Fahndung verlief erfolglos.

Quelle: Sebastian Bisch

Die Beute: eine Pizza und eine Flasche Cola im Wert von zwölf Euro. Insgesamt war es schon der vierte Überfall auf einen Pizza-Lieferanten seit April.

Für Joey‘s-Betriebsleiter Sascha Gutzmann ist der erneute Überfall ein Schock: „Einen Weg, sich vor solchen Taten restlos zu schützen, gibt es nicht“, sagt er klipp und klar. Mitarbeiter seien allerdings angewiesen, dunkle Ecken zu meiden, „größere Beträge haben unsere Pizza-Boten schon seit dem ersten Überfall am Donnerstag nicht mehr dabei“.

So lief der Überfall ab: Nach 23 Uhr rief am Montag einer der Täter bei Joey‘s an und orderte eine Pizza in den Asternweg (Hellwinkel). Als der Bote um kurz vor halb zwölf an dem Mehrfamilienhaus eintraf, fand er den angegebenen Namen nicht auf den Türklingeln. Auf telefonische Nachfrage sagte der Anrufer, er halte sich hinter dem Haus auf. „Das kam dem Kollegen merkwürdig vor, deshalb hat er sein Portemonnaie zunächst ins Auto gebracht“, sagt Gutzmann.

An der Hausrückseite wurde der 45-Jährige dann sofort zu Boden gerissen, die drei Männer traten auf ihn ein und schlugen ihm ins Gesicht. Sie durchsuchten ihn, Bargeld hatte der Joey‘s-Mitarbeiter aber nicht dabei. Die Bande flüchtete mit Pizza und Cola in ein Waldstück zwischen Asternweg und Nordsteimker Straße. Der Pizza-Bote, der die Polizei alarmierte, erlitt ein blaues Auge und Schürfwunden. Ein Fahndung blieb erfolglos.

Die drei Täter sind rund 25 Jahre alt. „Wir gehen davon aus, dass sich die Täter schon vor der Tat in dem Bereich aufgehalten haben“, sagt Polizeisprecher Sven-Marco Claus.

Hinweise unter Telefon 05361/46460 .

seb

Voriger Artikel
Nächster Artikel

Hier lesen Sie die Sonderveröffentlichungen von AZ und WAZ zu vielen interessanten Themen. mehr

Borth im Radio - der wöchentliche Talk mit WAZ-Chefredakteur Dirk Borth auf radio21

Dirk Borth, der Chefredakteur der Wolfsburger Allgemeinen ist jetzt jeden Freitag um 16.30 Uhr bei Radio21 zu hören. "Borth im Radio" - aktuelle Kommentare aus der Region. mehr

Ihre Tageszeitung auf dem Tablet lesen: Wir haben die besten Geräte, das passende Zubehör und tolle Angebote! Lassen Sie sich jetzt unverbindlich im AZ/WAZ Media Store beraten. mehr

Fallersleben: Feuerteufel legt acht Brände