Menü
Wolfsburger Allgemeine / Aller-Zeitung| Ihre Zeitung aus Wolfsburg Wolfsburger Allgemeine / Aller-Zeitung| Ihre Zeitung aus Wolfsburg
Anmelden
Stadt Wolfsburg Phaeno bekommt einen neuen Chef
Wolfsburg Stadt Wolfsburg Phaeno bekommt einen neuen Chef
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
23:00 11.03.2013
Phaeno: Gerhard Döpkens, Michael Junge, Dr. Wolfgang Guthardt und Klaus Mohrs (v.l.). Quelle: Photowerk (he)

Oktober die Nachfolge von Dr. Wolfgang Guthardt an. Der 61-Jährige gab gestern bekannt, dass er in Ruhestand geht. Die Wahl Junges durch das Präsidium der Phaeno-Stiftung fiel einstimmig aus. Er wird auch Vorstand der Stiftung.

Junge freut sich auf die neue Aufgabe: „Was im Phaeno bisher geleistet wurde, ist einzigartig.“ Acht Bewerber gab es, Junge machte das Rennen. „Er ist dafür prädestiniert, die erfolgreiche Entwicklung des Phaeno fortzuführen“, hob Präsident Gerhard Döpkens hervor. Davon ist auch Oberbürgermeister Klaus Mohrs überzeugt, der im Präsidium der Stiftung sitzt. Besonders Junges Leidenschaft für die Vermittlung von Naturwissenschaften habe ihn beeindruckt.

Michael Junge arbeitet seit 1998 im Science-Center Technorama in Winterthur - zunächst als Projektleiter, seit 15 Jahren ist er Leiter „Ausstellung und Schulservice“. Er übernahm die Gesamtverantwortung für Besucherbetreuung, Ausstellungsbetrieb und Labore. Vorher war der ausgebildete Lehrer für Mathematik und Physik Chef des interaktiven Lernfeldes „Phänomenta“ in Flensburg.

Er gilt als ausgezeichneter Kenner der Science-Center-Szene. Deshalb kennt Michael Junge auch das Phaeno in Wolfsburg „seit dem ersten Tag“. Er hat maßgeblich an Ideen mitgearbeitet. Von Dr. Guthardt übernehme er ein „exquisit bestelltes Feld“. Deshalb müsse nichts geändert werden. Für Dr. Guthardt ist Junge „ein Glücksfall“. Er ist sich sicher: „Mit ihm wird das Erbe gut fortgesetzt.“

syt