Menü
Wolfsburger Allgemeine / Aller-Zeitung| Ihre Zeitung aus Wolfsburg Wolfsburger Allgemeine / Aller-Zeitung| Ihre Zeitung aus Wolfsburg
Anmelden
Stadt Wolfsburg Phaeno: Stadt erwägt Klage wegen Rufschädigung
Wolfsburg Stadt Wolfsburg Phaeno: Stadt erwägt Klage wegen Rufschädigung
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
10:19 23.07.2015
Anzeige

Die WAZ hatte bereits 2013 - ebenfalls nach anonymen Hinweisen - über gleichlautende Vorwürfe berichtet. Damals folgten Untersuchungen und schließlich die Entwarnung.

Zitiert wird in dem NDR-Bericht, der gestern Mittag auf Radio Niedersachsen lief, ein Gutachten aus dem Jahr 2010. Dort heißt es: „Läge Wolfsburg in einem Erbeben-gefährdeten Gebiet, wäre das Gebäude in dieser Form nicht weiter nutzbar.“ Verfasser des Gutachtens ist Prof. Bernd Hillemeier aus Berlin, der gestern einen Termin mit der Neuland (Bauherrin des Phaeno) in Wolfsburg hatte. Er betonte, es sei ja klar, dass Wolfsburg nicht Erdbeben-gefährdet sei: „Es gibt und gab keine Gefahr. Im Gutachten ist eine Sanierung vorgeschlagen, die inzwischen auch umgesetzt wird.“

Eine Reihe von Baumängeln hatte das Phaeno in den vergangenen Jahren immer wieder in die Schlagzeilen gebracht. Aktuell wird eine Bauwerksuntersuchung der Cone-Hall-Decke durchgeführt. „Dafür werden signifikante Teile der Decke abgeschlagen. Ein Zusammenhang mit dem Gutachten besteht nicht“, so Dennis Weilmann, Leiter der Stadt-Kommunikation. Die Cones sind zehn Betonsäulen, die saniert werden mussten, da in einer Fuge zwischen Säule und Decke Feuchtigkeit eindrang.

Oberbürgermeister Klaus Mohrs ist sauer. Er vermutet, dass „anonyme Hinweisgeber mit bewussten Falschinformationen dem Phaeno und der Stadt Wolfsburg Schaden zufügen wollen“. Neuland, Stadt und Phaeno behalten sich bei einer Wiederholung rechtliche Schritte vor.

amü

Gestern begann der Vorverkauf für die Europa-League-Partie des VfL Wolfsburg gegen den SSC Neapel. Der Ansturm der Fußball-Fans auf die Karten fürs Viertelfinal-Hinspiel am 16. April war riesig. So riesig, dass der Online-Ticketshop des VfL für mehrere Stunden nicht zu erreichen war.

31.03.2015

Sturmtief Niklas hat am Dienstag in Wolfsburg gewütet: Feuerwehren und Polizei waren im Dauereinsatz, bis zum Abend gab es mehr als 50 Einsätze. Überall knickte der Sturm Bäume um, Straßen mussten gesperrt werden, unter anderem der Berliner Ring.

31.03.2015

Nach einem missglückten Handtaschenraub am Samstagmorgen vor einer Volksbankfiliale sucht die Polizei Zeugen. Ein unbekannter Täter versuchte einer 70-jährigen Wolfsburgerin die Handtasche zu entreißen. Da die Seniorin jedoch die  Handtasche vehement festhielt, flüchtete der dreiste Räuber.

31.03.2015
Anzeige