Volltextsuche über das Angebot:

12 ° / 9 ° Regen

Navigation:
Pfusch beim Bau der Badeland-Rutsche!

Gutachter spricht von Konstruktionsfehler Pfusch beim Bau der Badeland-Rutsche!

Nun also doch: Die viel kritisierte Trichterrutsche im Badeland war offenbar doch die ganze Zeit über gefährlich. Am Donnerstag ließ Reiner Brill, Geschäftsbereichsleiter Sport der Stadtverwaltung, die Katze aus dem Sack: Laut Sachverständigengutachten seien „Konstruktionsfehler beim Bau der Trichterrutsche“ festgestellt worden.

Voriger Artikel
Sparkasse spendet 11.300 Euro an die Flüchtlingshilfe
Nächster Artikel
Wolfsburgerin hatte 1,78 Promille

Rutschen im Badeland: Nicht immer ein Vergnügen. Bei der gefährlichen Trichterrutsche liegt ein Konstruktionsfehler vor.

Quelle: Tim Schulze

Wolfsburg. Haften solle die Herstellerfirma - doch ob und wann die Rutsche jemals wieder genutzt werden kann, ist offen.

Zur Erinnerung: Seit einem Jahr ist die Trichterrutsche gesperrt, nachdem sich nach einer Sanierung 2014 immer mehr Nutzer teils schlimme Verletzungen zugezogen hatten. Bisher hatte die Stadt stets behauptet, die Badegäste seien Schuld - die Rutsche selbst sei sicher.

Das ist sie ganz offensichtlich nicht. Laut Geschäftsbereichsleiter Brill erwartet die Stadt vom Hersteller, dass die Rutsche nicht nur so schnell wie möglich wieder geöffnet werden kann, sondern dass sie den Badegästen dann auch „unter Beachtung aller Sicherheitsaspekte“ zur Verfügung stehe: „Wir erwarten, dass die Herstellerfirma die festgestellten Mängel behebt.“

Doch ist eine Reparatur angesichts eines Konstruktionsfehlers überhaupt möglich oder muss das Gerät komplett abgebaut werden? Diese Frage der WAZ blieb bisher unbeantwortet...

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Stadt Wolfsburg

Auf dieser Themenseite zur Landtagswahl 2017 in Niedersachsen finden Sie alle News, Informationen und Prognosen zu der Wahl des niedersächsischen Landtags. mehr