Volltextsuche über das Angebot:

11 ° / 6 ° Sprühregen

Navigation:
Pfandringe an den Mülleimern: Stadt lehnt den Vorschlag ab

Wolfsburg Pfandringe an den Mülleimern: Stadt lehnt den Vorschlag ab

Für die Aufstellung spezieller öffentlicher Behälter für Pfandflaschen hatten sich die SPD und die Piraten im Frühjahr im Rat stark gemacht.

Voriger Artikel
„Mode für Männer“ dicht: Neues Geschäft eröffnet bald
Nächster Artikel
Chemie-Unfall: Stapler kippte um

In anderen Städte gibt es Pfandringe schon: Die SPD und die Piraten fordern für Wolfsburg ähnliche Vorrichtungen, die Verwaltung lehnte den Vorschlag ab.

Die Verwaltung lehnt die Installation dieser so genannten „Pfandringe“ vorerst ab - damit aber wollen sich die beiden Fraktionen nicht zufrieden geben.

Das Prinzip der Pfandringe: spezielle Behälter oder Ablageflächen, auf denen leere Pfandflaschen abgestellt werden. Wer aus Geldnot Pfandgut sammelt, muss dann nicht mehr den Müll in den normalen Abfallbehältern durchwühlen.

Doch die Verwaltung verweist in ihrer Stellungnahme darauf, dass die Abfallwirtschaft WAS eine Reihe von Problemen befürchte - angefangen damit, dass Pfandringe an Mülleimern deren Entleerung erschwere bis hin zu rechtlichen Fragen wie den „ungeklärten Besitzverhältnissen“. Die Verwaltung wolle die rechtlichen Fragen noch klären und möchte ansonsten die Ergebnisse eines Testversuchs in Bamberg abwarten, der bis nächstes Jahr läuft.

„Ich hatte so etwas schon befürchtet“, stöhnt Piraten-Fraktionschef Svante Evenburg: Wenn die Verwaltung etwas nicht wünsche, argumentiere sie gerne mit „unklarer Rechtslage“. Für ihn steht fest: „Wenn man so etwas will, kann man es auch umsetzen. Ich hoffe, dass die SPD mit uns weiter am Ball bleibt.“

Keine Frage, sagt Immacolata Glosemeyer: „Eine innovative Stadt wie Wolfsburg muss doch in der Lage sein, ein paar Pfandbehälter aufzustellen. Anderswo geht es auch.“ Das Thema dürfte noch lange nicht vom Tisch sein.

fra

Voriger Artikel
Nächster Artikel

Hier lesen Sie die Sonderveröffentlichungen von AZ und WAZ zu vielen interessanten Themen. mehr

Borth im Radio - der wöchentliche Talk mit WAZ-Chefredakteur Dirk Borth auf radio21

Dirk Borth, der Chefredakteur der Wolfsburger Allgemeinen ist jetzt jeden Freitag um 16.30 Uhr bei Radio21 zu hören. "Borth im Radio" - aktuelle Kommentare aus der Region. mehr

Ihre Tageszeitung auf dem Tablet lesen: Wir haben die besten Geräte, das passende Zubehör und tolle Angebote! Lassen Sie sich jetzt unverbindlich im AZ/WAZ Media Store beraten. mehr

Wolfsburg: Spektakulärer Sonnenuntergang