Volltextsuche über das Angebot:

10 ° / 9 ° Regenschauer

Navigation:
Pestalozziallee: Eine Berg- und Talbahn

Wolfsburg Pestalozziallee: Eine Berg- und Talbahn

Berg- und Talbahn mitten in der City: Der Fußgängerüberweg an der Pestalozziallee zwischen Sparkasse und Drogerie Müller ist in einem katastrophalen Zustand. Schon vor drei Jahren sollten die tiefen Absenkungen saniert werden, passiert ist nichts - und das soll auch bis mindestens 2016 so bleiben.

Voriger Artikel
Streit entwickelt sich zu Prügelei
Nächster Artikel
Jugendstudie: „Ergebnisse sind spannend“

Berg- und Talbahn: Der Überweg über die Pestalozziallee ist für viele Passanten beschwerlich.

Quelle: Britta Schulze

2012 wurde die fest eingeplante Grunderneuerung für 250.000 Euro im letzten Moment gestoppt, in Politik und Handel hatte es zuvor heftige Diskussionen über die angeblich erforderliche dreimonatige Vollsperrung mitten in der Innenstadt gegeben. Man wolle eine Optimierung der Verkehrsführung und der Bauzeit prüfen, hieß es damals aus dem Rathaus.

Das ist drei Jahre her, passiert ist bis heute - nichts. Neuere Planungsüberlegungen gebe es bisher nicht, sagt Stadt-Sprecher Andreas Carl. Die Maßnahme sei ins Haushaltsjahr 2016 geschoben worden.

Dann wird es aber auch höchste Zeit, sagt Bauausschuss-Vorsitzender Hans-Georg Bachmann (SPD): „Dort kommt man ja wirklich kaum mehr über die Straße“. In der Tat: Senioren mit Rollator, Rollstuhlfahrer oder Mütter mit Kinderwagen schwanken bedenklich beim Überqueren der Straße. Ob wieder ganz normaler Asphalt aufgebracht werden oder, wie seinerzeit von den Grünen gefordert, der Überweg optisch zum integralen Bestandteil der Fußgängerzone werden soll, will die SPD vorerst offen lassen. Aber eins steht für Bachmann schon heute fest: „Ohne Ampel wird es an dieser Stelle auch künftig nicht gehen.“

fra

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Stadt Wolfsburg

Hier lesen Sie die Sonderveröffentlichungen von AZ und WAZ zu vielen interessanten Themen. mehr

Borth im Radio - der wöchentliche Talk mit WAZ-Chefredakteur Dirk Borth auf radio21

Dirk Borth, der Chefredakteur der Wolfsburger Allgemeinen ist jetzt jeden Freitag um 16.30 Uhr bei Radio21 zu hören. "Borth im Radio" - aktuelle Kommentare aus der Region. mehr

Ihre Tageszeitung auf dem Tablet lesen: Wir haben die besten Geräte, das passende Zubehör und tolle Angebote! Lassen Sie sich jetzt unverbindlich im AZ/WAZ Media Store beraten. mehr

Wolfsburg: Spektakulärer Sonnenuntergang