Menü
Wolfsburger Allgemeine / Aller-Zeitung| Ihre Zeitung aus Wolfsburg Wolfsburger Allgemeine / Aller-Zeitung| Ihre Zeitung aus Wolfsburg
Anmelden
Stadt Wolfsburg Paul Walkers Tochter verklagt Porsche
Wolfsburg Stadt Wolfsburg Paul Walkers Tochter verklagt Porsche
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
17:57 29.09.2015
Starb bei einem Unfall in einem Porsche: Der Schauspieler Paul Walker.
Anzeige

Mehrere amerikanische Internetseiten berichteten gestern über den Fall. Demnach werfen die Anwälte von Maedow Rain Walker dem Sportwagenhersteller vor, dass sich ihr Vater Paul Walker aufgrund von Konstruktionsfehlern nicht aus dem Porsche Carrera GT befreien konnte, als dieser im November 2013 verunglückte und in Flammen aufging. Der Schauspieler, der 40 Jahre alt wurde, saß als Beifahrer in dem Auto, das im kalifornischen Santa Clarita gegen einen Baum prallte und Feuer fing.

Konkret soll der Unfallwagen eine Reihe von Entwicklungsfehlern gehabt haben, die dazu geführt hätten, dass Walker in dem Auto eingeschlossen gewesen sei, als es in Flammen aufging. „Ohne diese Mängel in dem Porsche Carrera GT wäre Paul Walker heute am Leben“, heißt es in der Klage. Die Porsche AG habe gewusst, dass es mit diesem Automodell in der Vergangenheit Probleme mit „Instabilität und Kontrollmechanismen“ gegeben habe.

Porsche wollte sich den Berichten zufolge nicht zu den Vorwürfen äußern. Die Witwe des Unglücksfahrers hatte vergangenes Jahr ebenfalls Klage gegen Porsche eingereicht.

Wolfsburg. Im Phaeno steht jetzt ein Golf 1 aus dem Jahr 1982. Der rote VW ist Teil der neuen Sonderausstellung „MechanixX“, die am Samstag, 3. Oktober, in dem Wissenschaftsmuseum am Bahnhof eröffnet wird.

29.09.2015

Der Umbau der Halberstädter Straße in Westhagen verzögert sich. Vermutlich können die Arbeiten nicht wie geplant Ende des Jahres abgeschlossen werden. Die Gründe sind vielfältig: Es sind weniger Arbeiter im Einsatz als gewünscht, außerdem hat Regen eine Baugrube einstürzen lassen.

28.09.2015

Geraten die Ermittlungsbehörden im Celler IS-Prozess noch stärker unter Druck? Der Zeuge Mohamad H. sagte am Montag aus, er habe dem LKA bei einem Treffen im April 2014 den Namen von Yassin O. als Anwerber für die Wolfsburger Ausreisewelle genannt.

28.09.2015
Anzeige