Volltextsuche über das Angebot:

2 ° / -5 ° wolkig

Navigation:
Paukenschlag: VfL will das alte Stadion abreißen!

Wolfsburg Paukenschlag: VfL will das alte Stadion abreißen!

Das traditionsreiche VfL-Stadion am Elsterweg steht vor dem Aus: VfL-Präsident Prof. Peter Haase forderte gestern im Sportausschuss den Abriss. Dort könnte stattdessen eine moderne Vierfeldhalle (fünf Millionen Euro teuer) für ganz Wolfsburg entstehen, die die denkmalgeschützte Haupttribüne baulich mit einbezieht. Neu sind diese Pläne nicht.

Voriger Artikel
Velpke und Grafhorst: Kita-Träger wechseln
Nächster Artikel
Immer mehr Einbrüche: Die Bürger sollen helfen

Historische Spielstätte: Im Stadion am Elsterweg fanden zahlreiche denkwürdige Spiele statt - unter anderem feierte der VfL hier 1997 den Aufstieg in die 1. Bundesliga gegen Mainz.

Der VfL Wolfsburg (rechtlich getrennt von der VfL-Fußball-GmbH) hat mit dem alten Stadion zwei Probleme:

1. Bundesliga-Frauen und die U23 der VfL-Fußball-GmbH werden nach Fertigstellung einer neuen, kleinen Arena bald im Allerpark spielen und nicht mehr wie bisher im VfL-Stadion – dann entfällt für den VfL-Mutterverein die Miete.

2. Der Sanierungs- und Unterhaltungsaufwand im alten Stadion ist hoch – zum Beispiel beim Thema mangelhafter Brandschutz. Haase: „Sie müssen nur ein Feuerzeug an die Sitze halten und es brennt.“ Sechs Millionen Euro Sanierungsstau hat Haase errechnet – viel zu viel für den VfL Wolfsburg. Und auch in das Gebäude mit Geschäftsstelle und VfL-Gaststätte müsste man viel investieren.

Allerdings gehören dem VfL-Mutterverein nur zehn Prozent der Immobilie, der Rest ist Eigentum der Stadt, die gemeinsam mit der Politik entscheiden muss, ob wirklich nach dem Abriss eine große Halle kommt. Haase drängt zur Eile: „Im nächsten halben Jahr muss es sich entscheiden, sonst fallen wir bei unseren Plänen aus der Zeitschiene – und Sie können doch nicht 5000 VfL-Mitglieder auf der Straße stehen lassen“, mahnt er. Unklar ist auch noch, was aus den weiteren Trainingsplätzen am Elsterweg werden soll.

amü

Voriger Artikel
Nächster Artikel

Hier lesen Sie die Sonderveröffentlichungen von AZ und WAZ zu vielen interessanten Themen. mehr

Borth im Radio - der wöchentliche Talk mit WAZ-Chefredakteur Dirk Borth auf radio21

Dirk Borth, der Chefredakteur der Wolfsburger Allgemeinen ist jetzt jeden Freitag um 16.30 Uhr bei Radio21 zu hören. "Borth im Radio" - aktuelle Kommentare aus der Region. mehr

Ihre Tageszeitung auf dem Tablet lesen: Wir haben die besten Geräte, das passende Zubehör und tolle Angebote! Lassen Sie sich jetzt unverbindlich im AZ/WAZ Media Store beraten. mehr

Premiere der neuen Eisshows in der Autostadt 2016