Menü
Wolfsburger Allgemeine / Aller-Zeitung| Ihre Zeitung aus Wolfsburg Wolfsburger Allgemeine / Aller-Zeitung| Ihre Zeitung aus Wolfsburg
Anmelden
Stadt Wolfsburg „Patricks Trick“: Theater über das Anderssein
Wolfsburg Stadt Wolfsburg „Patricks Trick“: Theater über das Anderssein
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
18:01 14.05.2018
Patrick (vorne links, gespielt von Kevin Körber) lernt in dem Theaterstück, was es heißt, ein großer Bruder zu werden. Quelle: Theater
Anzeige
Wolfsburg

Lebensnah, einfühlsam und mit sehr viel Humor: So präsentierte das Junge Theater Leipzig am Montag das Theaterstück „Patricks Trick“ im Scharoun Theater. Etwa 140 Schüler von der Eichendorffschule, der Neuen Schule Wolfsburg sowie der Hauptschule Fallersleben waren mit dabei.

„Das Stück ist nah an der Lebenswelt der Kinder – es gibt in jeder Familie unterschiedliche Probleme“, so Lehrer Benjamin Kahlberg von der Hauptschule Fallersleben. Er war gam Montag mit seiner 9A im Theater.

Zum Inhalt: Im Zentrum der Handlung steht der elfjährige Patrick, der – sehr zu seinem Unmut – einen kleinen Bruder bekommen soll. Als er erfährt, dass sein Geschwisterchen behindert sein wird und vielleicht nicht sprechen lernen kann, ändert sich seine Einstellung schnell. Seine Eltern sind mit der Situation überfordert, also will er mithilfe seiner Freunde herausfinden, wie er seinem Bruder das Reden beibringen kann – und schon bald kann er die Geburt gar nicht mehr abwarten.

Das Zwei-Mann-Stück von Kristo Šagor wurde 2014 bereits für den Deutschen Kindertheaterpreis nominiert. Tino Kühn sprang am Montag für Stephan Fiedler, der krankheitsbedingt ausgefallen war, in der Rolle von Patricks Bruder ein. Kevin Körber spielte mit Patrick die Hauptrolle. Auf beeindruckende und humorvolle Weise schlüpften die beiden Schauspieler im Laufe des Stücks außerdem in neun weitere Rollen.

Die 6G2 der Eichendorffschule wollte das Theater schon lange sehen. „Die Schüler haben sich dieses Stück vor einem halben Jahr ausgesucht“, erzählte Deutschlehrer Alexander Drecoll. Und sie wurden nicht enttäuscht: „Es war echt gut – vor allem die verschiedenen Charaktere waren lustig“, fanden Leonie Schaumberg (12) und ihre Mitschülerinnen.

Von Martina Reinegger

Bei drei Unfällen auf der A 2 kurz vor der Anschlussstelle Braunschweig-Ost in der Nähe von Lehre sind am Montagmorgen zwei Personen ums Leben gekommen, zwei weitere wurden schwer verletzt. Auch die Feuerwehren aus Flechtorf, Lehre, Wendhausen und Groß Brunsrode wurden alarmiert.

14.05.2018

Kurz vor Heiligabend kommt es in einer Wolfsburger Mietwohnung zu einer tödlichen Messerattacke. Die schwangere Mutter von drei Kindern stirbt. Ihr Partner räumt ein, für den Tod der Frau verantwortlich zu sein. An die Tat kann er sich aber nicht erinnern.

14.05.2018

In der Nacht zum Samstag wurde ein 29 Jahre alter Wolfsburger von der Polizei wiederholt mit Drogen am Steuer erwischt. Als sich der Mann den Anordnungen der Beamten widersetzte, mussten die Polizisten die Seitenscheibe seines Fahrzeugs zerstören, um eine Blutprobe durchführen zu können.

14.05.2018
Anzeige