Volltextsuche über das Angebot:

5 ° / 3 ° Schneeregen

Navigation:
Parksünder: Schon 33.000 Knöllchen!

Wolfsburg Parksünder: Schon 33.000 Knöllchen!

Die Stadt hat im ersten Halbjahr deutlich mehr Parksünder erwischt: In den vergangenen sechs Monaten verteilte das Ordnungsamt fast 33.000 Knöllchen. Außerdem wurden in diesen Zeitraum 14.500 Autofahrer geblitzt, die zu schnell waren. 234 Verkehrssündern wurde der Führerschein entzogen.

Voriger Artikel
Ehestreit eskalierte - Messerstecherei
Nächster Artikel
Schlägerei bei Party: Opfer im Koma

Knöllchen für Falschparker: In Wolfsburg stieg die Zahl der erwischten Parksünder im ersten Halbjahr 2011 laut Statistik deutlich an.

Parksünder: Vor allem die Zahl der Parksünder ist im ersten Halbjahr deutlich gestiegen: Bis zum 30. Juni registrierte der Ordnungsdienst schon 32.977 Verstöße gegen die Parkordnung und kassierte durch Knöllchen knapp 350.000 Euro. Im kompletten vergangenen Jahr verteilte die Stadt nur 49.539 Knöllchen, nahm dadurch rund 600.000 Euro ein.

Temposünder: Durch Fahrer, die zu schnell waren, nahm die Stadt im ersten Halbjahr rund 400.000 Euro ein. 14.500 Autofahrer wurden bei Geschwindigkeitsüberschreitungen erwischt, 77 Betroffene erhielten sogar ein Fahrverbot. Auch hier steigen die Zahlen im Vergleich ganz offenbar an: Im kompletten vergangenen Jahr gab es 25.000 Bußgeld-Verfahren, 730.000 Euro Einnahmen und 200 Fahrverbote.

Weitere Delikte: 4617 Mal verfolgte das Ordnungsamt zudem Anzeigen, die die Polizei wegen Vergehen im Straßenverkehr fertigte. Bei 4617 Bußgeldverfahren kamen nochmals insgesamt 314.000 Euro zusammen sowie weitere 257 Fahrverbote.

„Einige Zahlen liegen teilweise recht deutlich über den Vorjahreszahlen. Wir erwarten gespannt die Entwicklung im zweiten Halbjahr“, erklärte Stadtsprecherin Elke Wichmann auf WAZ-Anfrage.

ke

Voriger Artikel
Nächster Artikel