Volltextsuche über das Angebot:

5 ° / 1 ° Regenschauer

Navigation:
Parkpalette am Hochring: Entlastung für Sauerbruchstraße

Wolfsburg Parkpalette am Hochring: Entlastung für Sauerbruchstraße

Die angespannte Parkplatzsituation am Klinikum für Besucher und Mitarbeiter war im Ortsrat Mitte-West sowie im Klinikums- und im Bauausschuss ein heiß diskutiertes Thema (WAZ berichtete). Die Lösung, eine Parkpalette am Hochring zu bauen, befürwortet die SPD.

Voriger Artikel
Neue Serie der WAZ: Toller Nachbar gesucht!
Nächster Artikel
Autoknacker unterwegs: Golf gestohlen, Audi aufgebrochen

Mitarbeiterparkplatz am Hochring: Antina Schulze und Wolfgang Schulze befürworten an dieser Stelle eine Parkpalette. So könnte die Verkehrssituation rund ums Klinikum entlastet werden.

SPD-Ortsratsmitglied Wolfgang Schulze regte auf einer der letzten Sitzungen des Ortsrats Mitte-West an, die Errichtung einer Parkpalette am Hochring prüfen zu lassen. Am Hochring befindet sich bereits ein Mitarbeiterparkplatzt. „Wenn es an dieser Stelle eine Parkpalette geben würde, könnten der größte Teil der Mitarbeiter des Klinikums dort parken und der Verkehr in der Sauerbruchstraße wird dadurch verringert“, so Schulze.

Ratsfrau Antina Schulze (SPD), Mitglied im Klinikums- und im Bauausschuss der Stadt Wolfsburg, sieht es genauso. Beide sind sich einig, durch eine Parkpalette für die Mitarbeiter am Hochring stünden den Besuchern am Klinikum Wolfsburg genügend Parkplätze zur Verfügung. Auch die Anwohner im Umfeld der Sauerbruchstraße würden ebenfalls durch den geringeren Verkehr entlastet.

Einen großen Wunsch haben die beiden Sozialdemokraten noch: Mit dem Bau der Parkpalette soll noch vor der Sanierung der Sauerbruchstraße begonnen werden.

Im nächsten Jahr soll ein neues Verkehrs- und Parkkonzept mit Kreisel und Busspur am Wolfsburger Klinikum umgesetzt werden (WAZ berichtete).

Voriger Artikel
Nächster Artikel