Volltextsuche über das Angebot:

5 ° / -3 ° Regenschauer

Navigation:
Parkchaos und Busverkehr: Den Anwohnern stinkt‘s

Wolfsburg Parkchaos und Busverkehr: Den Anwohnern stinkt‘s

Busverkehr, Parkchaos und Lärm: Die Anwohner des Stralsunder Rings sind ziemlich genervt. Seitdem die Oberstufe aus Fallersleben dorthin ausgelagert wurde, hat der Verkehr in der Anliegerstraße deutlich zugenommen. An Schultagen rattern 13 Busse durch die 30er-Zone!

Voriger Artikel
Verletzter Bussard war nicht zu fassen
Nächster Artikel
Notruf 112: Probleme

Busse im Minutentakt: Kerstin Winkler und Angelika Pohl (rechts) wohnen im Stralsunder Ring - und sind genervt. In der Straße gibt es viele Falschparker, unter der Woche rauschen die Busse durch.

Quelle: Photowerk (bs)

Seit mehr als anderthalb Jahren leiden die Anwohner unter der Situation: Neben der Grundschule im Stralsunder Ring nutzen aktuell auch 273 Gymnasiasten (13 Klassen) das ehemalige Gebäude der Astrid-LindgrenSchule. Denn das Schulzentrum Fallersleben wird noch bis 2017 umfassend saniert. Insgesamt sind es täglich 419 Kinder und Jugendliche, die im Stralsunder Ring mit Bus oder Auto anreisen. „Die wenigsten kommen zu Fuß“, weiß Anwohnerin Kerstin Winkler.

Nicht nur, dass Oberstufenschüler ganz gern mal auf den Anwohnerparkplätzen parken, auch Eltern, die ihre Kinder von der Schule abholen, stehen dann im Halteverbot. „Manchmal kommen wir nicht in unsere Garagen“, sagt Anwohnerin Angelika Pohl. Stadtsprecher Andreas Carl erklärt auf WAZ-Nachfrage: „Der Ordnungsdienst wird seine Kontrollen verstärken.“

Schlimm ist nach Schulschluss: Durch die enge Anliegerstraße, die ganz offensichtlich für diesen starken Verkehr nicht ausgelegt ist, rauscht dann ein Bus nach dem anderen - die Pflastersteine haben sich bereits deutlich abgesenkt. „Die Zunahme des Busverkehrs resultiert aus dem Umzug der gymnasialen Oberstufe“, erklärt WVG-Sprecherin Carolin Hoppe.

Hinzu kommt der Autoverkehr. „Teils staut sich der Verkehr bis zum Mörser Kreisel“, sagt Winkler. Und Pohl sagt: „Im Garten können wir gar nicht mehr sitzen - Lärm und Auspuff-Gestank sind unerträglich.“

jes

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Stadt Wolfsburg

Hier lesen Sie die Sonderveröffentlichungen von AZ und WAZ zu vielen interessanten Themen. mehr

Borth im Radio - der wöchentliche Talk mit WAZ-Chefredakteur Dirk Borth auf radio21

Dirk Borth, der Chefredakteur der Wolfsburger Allgemeinen ist jetzt jeden Freitag um 16.30 Uhr bei Radio21 zu hören. "Borth im Radio" - aktuelle Kommentare aus der Region. mehr

Ihre Tageszeitung auf dem Tablet lesen: Wir haben die besten Geräte, das passende Zubehör und tolle Angebote! Lassen Sie sich jetzt unverbindlich im AZ/WAZ Media Store beraten. mehr

Premiere der neuen Eisshows in der Autostadt 2016