Menü
Wolfsburger Allgemeine / Aller-Zeitung| Ihre Zeitung aus Wolfsburg Wolfsburger Allgemeine / Aller-Zeitung| Ihre Zeitung aus Wolfsburg
Anmelden
Stadt Wolfsburg Park-Chaos am Klinikum: Autos blockieren Busse!
Wolfsburg Stadt Wolfsburg Park-Chaos am Klinikum: Autos blockieren Busse!
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
00:32 18.10.2014
Klinikum: Autos parken auf beiden Straßenseiten, so dass Busse große Probleme beim Rangieren haben. Quelle: Photowerk (bs)
Anzeige

Rechts und links der Fahrbahn an der Sauerbruchstraße parkten die Autos, auch der kleine Parkplatz und die Bushaltestelle vor dem Haupteingang waren komplett zugeparkt. Die Busse konnten nicht mehr passieren und kamen erst nach mehrfachem Rangieren an den Fahrzeugen vorbei.

Das ist leider kein Einzelfall, weiß WVG-Sprecherin Carolin Hoppe. „Immer wieder kommt es an der Sauerbruchstraße zu Problemen.“ Vielfach müsste ein Verkehrsmeister den Busfahrern beim Rangieren helfen, damit sie zurücksetzen und an den Hindernissen vorbeikämen. Zudem könnten die Busse häufig auch nicht richtig an die Haltestelle heranfahren. „Dann wird das Ein- uns Aussteigen für ältere Menschen besonders schwierig“, so Hoppe.

„In Stoßzeiten sind die Parkplätze rund um das Klinikum ausgelastet“, weiß Klinikums-Sprecher Thomas Helmke. Er appelliert, dass Besucher auf den gekennzeichneten Flächen parken. Zudem wird gerade am neuen Verkehrskonzept für das Klinikum gearbeitet. So sollen am Haupteingang ein Kreisverkehr, eine Parkpalette für Mitarbeiter und eine neue Bushaltestelle entstehen. Zusätzlich soll am Hochring (Einfahrt zur Notaufnahme) eine weitere Parkpalette mit zunächst bis zu 375 Parkplätzen folgen. Und: Hochring und Sauerbruchstraße sollen grunderneuert und die Parkplätze ausgebaut werden.

ke

Die Enttäuschung war groß - nun ist die Freude riesig. Diebe hatten Anfang der Woche die nagelneue Ausrüstung der Bogen-AG des Westhagener Kinderhauses gestohlen.

18.10.2014

Die SPD denkt über ein „Haus der Geschichte“ in Wolfsburg nach. Prominenter Ideengeber dafür ist übrigens der ehemalige VW-Betriebsratschef und Sozialminister Walter Hiller.

18.10.2014

Die Bauarbeiten an der Oststraße und an der Linksabbiegespur auf der Heinrich-Nordhoff-Straße gehen in die Endphase - dabei geht es um die Asphaltierung von 5000 Quadratmetern.

15.10.2014
Anzeige