Menü
Wolfsburger Allgemeine / Aller-Zeitung| Ihre Zeitung aus Wolfsburg Wolfsburger Allgemeine / Aller-Zeitung| Ihre Zeitung aus Wolfsburg
Anmelden
Stadt Wolfsburg Park-Ärger: Stadt verliert Prozess
Wolfsburg Stadt Wolfsburg Park-Ärger: Stadt verliert Prozess
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
08:56 17.06.2010
Bahnhofspassage: Hier gab es Park-Ärger. Quelle: Photowerk (bb)
Anzeige

Dafür sollte er Strafe zahlen. Muss er nicht, entschied die Richterin – der Mann war auf irreführende Straßenmarkierungen reingefallen, die er für einen Parkplatz hielt.
Am 25. und 28. August 2009 hatte der Wolfsburger seinen Golf in der Bahnhofspassage auf die Fläche gestellt, die mit weißer Farbe gekennzeichnet war. Nur unweit von dort befindet sich das Schild „Fußgängerzone“, das das Parken dort verbietet. Und deshalb kassierte der 48-Jährige an beiden Tagen von Politessen Strafmandate über je 30 Euro.
Gegen die Verwarnungen legte der Golf-Fahrer Widerspruch ein – und bekam vor Gericht Recht. Politessen berichteten, dass die irreführenden Markierungen, die früher einen Parkplatz kennzeichneten, immer wieder für Ärger sorgten. „Wir hatten deshalb auch eine Info an unseren Innendienst gegeben“, so ein Verwaltungsmitarbeiter. Inzwischen habe die Stadt die Farbe vom Pflaster der Bahnhofspassage entfernen lassen, so eine Kollegin.
Der 48-Jährige muss die Strafmandate nicht zahlen, entschied die Richterin und stellte die Verfahren gegen den Golf-Fahrer ein: „Es gibt schlimmere Parksünder.“

bm

Simphiwe Dana Einblicke in die kulturelle Vielfalt des Gastgeberlandes der Fußball-WM. WAZ und Autostadt verschenken heute fünfmal zwei Kombi-Pakete.

17.06.2010

Bei Parfümerien und Drogerien ist die Porschestraße nicht zu schlagen: Mit zwölf Geschäften ist die Wolfsburger Fußgängerzone in dieser Einzelhandelsbranche laut einer Untersuchung des Immobilienunternehmens Brockhoff & Partner die Top-Adresse aller Einkaufsmeilen in Deutschland.

17.06.2010

Ein krönender Abschluss des Schuljahres – nicht nur für die Autostadt-Partnerschulen: Mehr als 10.000 Schüler aus ganz Norddeutschland erwartet die Autostadt am Montag, 21. Juni, zum großen Schüler-Festival.

16.06.2010
Anzeige