Volltextsuche über das Angebot:

8 ° / 7 ° Regenschauer

Navigation:
Panne: Wolfsburger zahlen zu viel Lohnsteuer

Wolfsburg Panne: Wolfsburger zahlen zu viel Lohnsteuer

Da dürfte mancher Arbeitnehmer aus Wolfsburg geschluckt haben: Wegen einer bundesweiten Panne im elektronischen Lohnsteuersystem Elstam blieb bei vielen Lohnabrechnungen weniger Geld übrig.

Voriger Artikel
Haushaltssperre: Politik begrüßt Reißleine
Nächster Artikel
Einheit:Vor 25 Jahren feierte ganz Wolfsburg

Softwarefehler im Finanzamt

Der Softwarefehler stufte Zigtausende Verheiratete als ledig ein. Allein gestern riefen beim für Wolfsburg zuständigen Finanzamt in Gifhorn zehn Betroffene an, denen zu viel Geld abgezogen worden war - und das rückwirkend zum 1. Januar dieses Jahres, teilte eine Sprecherin der Behörde auf Nachfrage mit. „Uns rufen täglich Betroffene an.“

Begonnen habe das mit einem ersten Fehler Anfang Juli. Arbeitnehmer mit Steuerklasse drei wurden auf eins gesetzt. Der Korrekturlauf, der deshalb im August gestartet worden sei, sei fehlgeschlagen. Das habe zu Fehler zwei geführt: Die Betroffenen seien nicht auf Steuerklasse drei, sondern auf vier zurück gestuft worden.

Keine Einschätzung hat das Finanzamt, wie viele Steuerzahler aus Wolfsburg von dem Fehler betroffen sind, der nicht im Finanzamt hier vor Ort, sondern im Bundeszentralamt passiert sei. Das Finanzamt werde nicht automatisch informiert, wer betroffen sei. Deshalb sei es wichtig, dass sich alle Betroffenen bei ihrem zuständigen Finanzamt melden, so die Sprecherin. „Wir stellen den Betroffenen Papierbescheide aus, die sie sofort beim Arbeitgeber abgeben müssen.“ Dieser werde dann in seiner Lohnbuchhaltung die Lohnabrechnungen korrigieren - ebenfalls rückwirkend zum 1. Januar.

rtm

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Stadt Wolfsburg

Themenwoche "Sicherheit": Auf dieser Seite haben wir alle relevanten Artikel mit dem Schwerpunkt Wolfsburg für Sie zusammengefasst. mehr