Volltextsuche über das Angebot:

15 ° / 9 ° Regenschauer

Navigation:
Pädagogen gesucht! Stadt wirbt aktiv

Wolfsburg Pädagogen gesucht! Stadt wirbt aktiv

Wolfsburg. Vier neue Kitas will die Stadt bis August 2017 bauen und betreiben - es werden 100 Fachkräfte gebraucht. „Diese Mammutaufgabe können wir nicht allein schultern“, sagt Katharina Varga, Leiterin des Geschäftsbereichs Jugend. Deshalb wirbt die Stadt jetzt aktiv um Fachkräfte.

Voriger Artikel
Mut-Tour machte Station in Wolfsburg
Nächster Artikel
Mann im Klinikum erstochen: Prozess beginnt Anfang Juli

Fachkräfte gesucht: Iris Bothe, Oliver Syring und Katharina Varga (v. li.) wollen auch ungewohnte Wege gehen, um Personal für die neuen Kitas zu finden.

Quelle: Andrea Müller-Kudelka

Stadträtin Iris Bothe ist optimistisch, dass es trotz des leergefegten Pädagogen-Markts möglich ist: durch eine Kooperation mit der Wolfsburg AG; als Headhunter.

Die Wob AG wird Werber ausschwärmen lassen, die im In- und im Ausland bei Messen oder in Berufsbildenden Schulen unterwegs sind, und vorhandene Netzwerke wie die „Allianz für die Region“ nutzen. Parallel laufen die klassische Ausschreibung und eine Online-Werbekampagne, die schon 2008 startete.

Zwar hat die Anne-Marie-Tausch-Schule in Wolfsburg ihre Kapazitäten erhöht und das Diakonie-College „wird sehr gut angenommen“, so Bothe. Allerdings: „Wir können die Kitas nicht nur mit Berufsanfängern besetzen.“

Oliver Syring (Wolfsburg AG) will in Süd- und Ostdeutschland „suchen, begeistern und dann sortieren“. Lockmittel ist ein Service-Paket: Syrings Team wird hier bei der Suche nach einer Wohnung, einem Schulplatz für eigene Kinder oder einem Job für den Partner unterstützen.

Die Stadt finanziert der Wob AG zwei Stellen, vorerst für die nächsten neun Monate. Allerdings: Bis 2020 sollen weitere 1700 Kita- und Krippeplätze entstehen. Auch andere Träger brauchen da womöglich noch Hilfe.

amü

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Stadt Wolfsburg
Borth im Radio - der wöchentliche Talk mit WAZ-Chefredakteur Dirk Borth auf radio21

Dirk Borth, der Chefredakteur der Wolfsburger Allgemeinen ist jetzt jeden Freitag um 16.30 Uhr bei Radio21 zu hören. "Borth im Radio" - aktuelle Kommentare aus der Region. mehr

VW-Promi-Fahrsicherheitstraining

Was halten Sie von einem Handy-Warnsystem für Bürger?

Hier ist tierisch was los! Die WAZ hat eine neue Serie gestartet: „Mein Haustier“. Wer seinen Liebling gern in der Zeitung vorstellen möchte, hat jetzt die Gelegenheit dazu. mehr

Hier lesen Sie die Sonderveröffentlichungen von AZ und WAZ zu vielen interessanten Themen. mehr