Volltextsuche über das Angebot:

9 ° / 4 ° wolkig

Navigation:
Paarungszeit: Acht Wildunfälle in 24 Stunden

Wolfsburg Paarungszeit: Acht Wildunfälle in 24 Stunden

Im Wolfsburger Stadtgebiet und auch im Landkreis Helmstedt registrierte die Polizei innerhalb von 24 Stunden gleich acht Verkehrsunfälle mit Rehen. Verkehrsexperten der Polizei rufen jetzt zu erhöhter Aufmerksamkeit im Straßenverkehr auf.

Voriger Artikel
IS-Kämpfer: Religion spielte keine große Rolle
Nächster Artikel
Arbeitslosenzahlen im Juli leicht gestiegen

Wildunfälle: Gemeinsam mit der Jägerschaft rät die Polizei zu erhöhter Wachsamkeit im Straßenverkehr.

Quelle: TÜV Süddeutschland/dpa/gms

Da sich das Rehwild noch bis Mitte August in der Paarungszeit befindet, sei weiterhin mit einem verstärkten Unfallaufkommen mit Rehwild zu rechnen, erläutert  der Hauptkommissar.

Die Unfälle geschahen in Wolfsburg auf der Kreisstraße 46 zwischen Brackstedt und dem Stadtteil Kreuzheide. Insgesamt entstand im Raum Wolfsburg und Helmstedt ein Schaden von über zehntausend Euro, so Verkehrsexperte Norbert Vetter von der Polizei.

Vetter unterstreicht, dass die Polizei Wolfsburg-Helmstedt gemeinsam mit der Jägerschaft zu erhöhter Aufmerksamkeit raten, da die Mitte Juli beginnende sogenannte Blattzeit beim Rehwild andauert. Die Rehböcke werden durch die paarungsbereiten weiblichen Wildstücke  in den Bann der Gefühle versetzt. Nicht selten quert dann mitunter  ein Reh urplötzlich die Straße - oft auch am helllichten Tag. Alle  acht Unfälle ereigneten sich im Laufe des Tages, sowohl morgens 06.00 Uhr als auch mittags um 12.00 Uhr sowie abends 22.00 Uhr.

Vetter ruft daher gerade in den besonders betroffenen Gebieten zu erhöhter Aufmerksamkeit auf. Besonders groß ist die Gefahr an unübersichtlichen Straßenabschnitten entlang von Wäldern und Feldern. Rehwild besitzt jedoch eine enorme ökologische Anpassungsfähigkeit  und kommt auch in Ortsrandlagen mit geringem Bewuchs vor. Deshalb sei es wichtig, in den kommenden Wochen besonders auf Wildwarnschilder zu achten und Geschwindigkeitsbegrenzungen einzuhalten.

ots

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Stadt Wolfsburg

Hier lesen Sie die Sonderveröffentlichungen von AZ und WAZ zu vielen interessanten Themen. mehr

Borth im Radio - der wöchentliche Talk mit WAZ-Chefredakteur Dirk Borth auf radio21

Dirk Borth, der Chefredakteur der Wolfsburger Allgemeinen ist jetzt jeden Freitag um 16.30 Uhr bei Radio21 zu hören. "Borth im Radio" - aktuelle Kommentare aus der Region. mehr

Ihre Tageszeitung auf dem Tablet lesen: Wir haben die besten Geräte, das passende Zubehör und tolle Angebote! Lassen Sie sich jetzt unverbindlich im AZ/WAZ Media Store beraten. mehr

Wintermarkt in der Autostadt Wolfsburg