Menü
Wolfsburger Allgemeine / Aller-Zeitung| Ihre Zeitung aus Wolfsburg Wolfsburger Allgemeine / Aller-Zeitung| Ihre Zeitung aus Wolfsburg
Anmelden
Stadt Wolfsburg Spaß am Erfolg: Ostfalia begrüßt 680 neue Studenten
Wolfsburg Stadt Wolfsburg Spaß am Erfolg: Ostfalia begrüßt 680 neue Studenten
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
20:00 24.09.2018
CongressPark: Die Ostfalia begrüßte die neuen Studenten bei einer Erstsemesterfeier. Quelle: Sebastian Bisch
Stadtmitte

Für rund 680 junge Menschen begann am Montag ein neuer Lebensabschnitt: Ihr Studium an der Wolfsburger Ostfalia begann. Traditionell wurden die Studenten im CongressPark begrüßt – von Präsidentin Rosemarie Karger und Dekan/Standortbeauftragter Dirk Sabbert, aber auch Stadträtin Iris Bothe kam. „Damit wollen wir zeigen, dass sie uns wichtig sind“, erklärte sie.

Der Ostfalia-Standort Wolfsburg hat sich „prächtig entwickelt“

Wolfsburg sei zwar nicht die typische Studentenstadt, aber es gebe viele Pluspunkte, sagte Iris Bothe und zählte einige Besonderheiten auf: „Wir sind jung, voller Tatendrang und manchmal sind wir auch launisch.“ Wer offen für Innovationen sei, sei hier genau richtig. Das unterstrich auch Sabbert. Der Standort sei mit rund 30 Jahren noch jung, aber „er hat sich prächtig entwickelt“.

„Großer biografischer Einschnitt“

Dass die jungen Leute sich für ein Studium entschieden haben, sei ein „großer biografischer Einschnitt“. Und: Ein Studium sei etwas ganz anderes als Schule – es bedeutet vor allem mehr Freiheit. Studenten sind zum Beispiel nicht – wie in der Schule – verpflichtet zum Unterricht zu gehen, aber Sabbert empfahl, es unbedingt zu tun. Sollte es Lernprobleme geben, hatte Präsidentin Karger einen wichtigen Tipp parat: „Holen sie sich Hilfe.“ Zum Beispiel in den Tutorien, in denen komplizierte Lerninhalte erklärt werden.

Präsidentin warb darum, dass die Studenten sich engagieren

Außerdem warb sie darum, sich selbst in der Fachhochschule einzubringen: im Hochschulalltag ebenso wie in studentische Vertretungsorganen wie dem AStA oder Projekten wie wob-racing-Team oder Ostfalia Musikschmiede. Die FH vermittle nicht nur Wissen, die Studenten könnten außerdem ihre eigene Persönlichkeit weiterentwickeln. Engagement sei überall wichtig. Sabberts Rat: „Haben sie Spaß am Erfolg – dann wird es laufen.“

Von Sylvia Telge

Lässige Jazzmusik erklang zum sich bewegenden Nachthimmel am Sonntagabend im Planetarium: Das Henny-Baldt-Quartett spielte unter dem Titel „Equinox“ ein Konzert zur Tag-und-Nacht-Gleiche. In entspannter Atmosphäre genossen die Besucher wohlige akustische und visuelle Reize. Das einstündige Konzert war eine Reise durch Welten und Sinne.

24.09.2018

Die Klebstoffanschläge in Wolfsburg gehen weiter. Am vergangenen Wochenende wurden insgesamt fünf neue Fälle angezeigt. Die Polizei bittet um Mithilfe bei den Ermittlungen.

24.09.2018

Ein 79 Jahre alter Fußgänger ist am Samstag beim Überqueren der Fahrbahn von einem Pkw erfasst und schwer verletzt worden. Der Unfall ereignete sich gegen 9.20 Uhr an der Kreuzung Dresdener Ring, Ecke Halberstädter Straße.

24.09.2018