Menü
Wolfsburger Allgemeine / Aller-Zeitung| Ihre Zeitung aus Wolfsburg Wolfsburger Allgemeine / Aller-Zeitung| Ihre Zeitung aus Wolfsburg
Anmelden
Stadt Wolfsburg Ostfalia: Grundsteinlegung für Neubau
Wolfsburg Stadt Wolfsburg Ostfalia: Grundsteinlegung für Neubau
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
17:04 24.07.2015
Grundsteinlegung (v.l.): Ministerin Gabriele Heinen-Kljajic, Oberbürgermeister Klaus Mohrs, Ostfalia-Präsidentin Prof. Dr. Rosemarie Karger, Prof. Dr. Thomas Gänsicke und Renate Müller-Steinweg (Staatliches Baumanagement Braunschweig).
Anzeige

Prof. Dr. Rosemarie Karger, Präsidentin der Ostfalia, begrüßte rund 50 Gäste, darunter die Niedersächsische Ministerin für Wissenschaft und Kultur, Gabriele Heinen-Kljajic. „Der Bau des neuen Laborgebäudes ist ein Meilenstein für die Hochschule. Ihre Konkurrenzfähigkeit wird so langfristig gesichert“, so die Ministerin. Und: „In unmittelbarer Nähe zum VW-Konzern wird es möglich sein, wissenschaftlichen Nachwuchs praxisnah für die Wirtschaft auszubilden.“

Karger unterstrich: „Es entsteht neuer, dringend benötigter Platz zum Lehren, Lernen und Forschen.“ Zu den Besonderheiten gehörten ein Modell-Windkanal und ein Rollenprüfstand. Am meisten werde aber ein 17 Meter hoher Fallturm beeindrucken, „in dem Crashsimulationen mit Unterstützung von hochauflösenden Kameras durchgeführt werden können.

Zurzeit sind in Wolfsburg rund 3300 Studenten in drei Fakultäten eingeschrieben, davon über 1400 in der Fahrzeugtechnik, rund 1200 in Wirtschaft und 700 in der Fakultät Gesundheitswesen. In zwei Jahren soll der Neubau fertig sein und neben Laboren und Seminarräumen auch über Büroräume für Beschäftigte der Ostfalia verfügen (WAZ berichtete). Der Bau kostet rund 14 Millionen Euro, die das Land Niedersachsen und die Hochschule selbst übernehmen.

Der „Islamische Staat“ (IS) hat per Twitter bekannt gegeben, dass ein weiterer IS-Kämpfer aus Wolfsburg tot ist. Es handelt sich um den 30-jährigen Mohamed B-F. Auch arabische Internet-Seiten melden den Tod.

24.07.2015

Im Wald herrscht nach dem Orkantief Siegfried noch immer Lebensgefahr durch umstürzende Bäume oder herabfallende Äste. Besonders hart hat es die Revierförsterei Barnbruch zwischen Wolfsburg und Gifhorn getroffen. Deshalb sperren die Landesforsten dort während der Aufräumarbeiten einige Bereiche.

24.07.2015

Achtung, Einbrecher: Am Donnerstag stiegen Unbekannte zwischen 10 Uhr und 15.30 Uhr in zwei Einfamilienhäuser am Hageberg und in Reislingen-Südwest ein. Die Polizei hofft, dass Zeugen verdächtige Personen beobachtet haben könnten – und weist darauf hin, dass erfahrungsgemäß die Zahl der Einbrüche in der Urlaubszeit steigt.

24.07.2015
Anzeige