Menü
Wolfsburger Allgemeine / Aller-Zeitung| Ihre Zeitung aus Wolfsburg Wolfsburger Allgemeine / Aller-Zeitung| Ihre Zeitung aus Wolfsburg
Anmelden
Stadt Wolfsburg Ortsrat stimmt mehrheitlich für Verschwenkung der L 290 über Sportplatz
Wolfsburg Stadt Wolfsburg Ortsrat stimmt mehrheitlich für Verschwenkung der L 290 über Sportplatz
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
16:29 06.06.2018
Reges Interesse: Die Diskussion um die geplante neue Linienführung der L 290 prägte die Ortsratssitzung Reislingen/Neuhaus: Das Gremium sprach sich mehrheitlich für die Verschwenkung über das Areal des SV Reislingen/Neuhaus aus. Quelle: Burkhard Heuer
Anzeige
Reislingen/Neuhaus

Fraktionssprecherin Christine Fischer und Lars Bollwien (CDU) sprachen sich allerdings vehement gegen die geplante sogenannte Verschwenkung aus. „Ich bin ein bekennender Gegner dieses Vorschlags“, sagte Bollwien. Fischer befürchtet eine gravierende Zunahme des Straßenverkehrs. Nach ihren Worten entstehe bei Ochsendorf ein gigantischer Verkehrsumschlagplatz, der für die neue Trassenführung der Landes- und Dieselstraße immense Belastungen mit sich bringen dürfte.

Strecke führt über den Sportplatz des SV Reislingen/Neuhaus

Oliver Iversen, Geschäftsbereichsleiter Straßenbau und Projektkoordination, hatte zuvor verschiedene Variationen einer Linienführung der Landesstraße/Zollstraße vorgestellt, die sämtlich zum Ziel haben, die Sandkrugkreuzung zu entlasten und den Verkehr auch aus Richtung neuer Baugebiete zügig zwischen Neuhaus und Reislingen hindurch zur Dieselstraße zu bringen.

Emotional ging es her beim Ortsrat Reislingen/Neuhaus. Am Ende gab es zwei vehemente Gegenstimmen. Quelle: Burkhard Heuer

Die offenbar favorisierte Variante führt über das Sportplatzareal des SV Reislingen/Neuhaus. „Der Verein hat bereits signalisiert“, so sagte Iversen, „dass er mit einer Verlegung seiner Sportstätten einverstanden ist.“ Zudem unterstrich der Geschäftsbereichsleiter, dass man gegenwärtig allein die Linienführung Landesstraße berate, Details, wie Knotenpunkte, Fuß- und Radwegverbindungen, Ampelkreuzungen, Temporegelungen und vieles andere mehr werde intensiv weitergeplant und zeitnah mit Ortsräten und Bürgern erörtert.

Verbindungen zwischen Neuhaus und Reislingen sollen bleiben

Unter Leitung von Ortsbürgermeister Hans-Jürgen Friedrichs (SPD) signalisierte die Mehrheit des Ortsrates frühzeitig, der Verwaltungsvorlage zuzustimmen, um den Weg frei zu machen für die weiteren Planungen. Zwischenzeitlich hatten Einwohner die Möglichkeit, Fragen an die Verwaltung zu richten. Befürchtungen, traditionelle Verbindungen zwischen Neuhaus und Reislingen würden gekappt, bestätigten sich nicht. „Es werden garantiert diverse sichere Querungen der zukünftigen Trassenführung angeboten“, sagte Iversen.

Von Burkhard Heuer

Beim Wolfsburger Malerhandwerk hat es einen Führungswechsel gegeben. Bei der Jahreshauptversammlung der Maler- und Lackierer-Innung hat Malermeister Reinhold Scholz nach fast 20 Jahren das Amt des Obermeisters übergeben.

06.06.2018

Jürgen von der Lippe kommt nach Wolfsburg: Der Meister der geschliffenen Pointe gastiert am Dienstag, 6. Oktober 2020, im Congress-Park. Der Kartenvorverkauf läuft

06.06.2018

Mit einem Kaufhausdedektiv hatten die zwei Ladendiebe offenbar nicht gerechnet, als sie am Dienstagnachmittag in der Wolfsburger City-Galerie versuchten gleich dreizehn Parfümflaschen im Gesamtwert von 915 Euro zu stehlen. Einen der Täter konnte der Kaufhausdedektiv bis zum Eintreffen der Polizei festhalten.

06.06.2018
Anzeige