Menü
Wolfsburger Allgemeine / Aller-Zeitung| Ihre Zeitung aus Wolfsburg Wolfsburger Allgemeine / Aller-Zeitung| Ihre Zeitung aus Wolfsburg
Anmelden
Stadt Wolfsburg Orkantief Felix: Umgestürzte Bäume und Stromausfall
Wolfsburg Stadt Wolfsburg Orkantief Felix: Umgestürzte Bäume und Stromausfall
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
22:00 11.01.2015
Orkantief Felix: Auch in Wolfsburg sorgte der Sturm für einige kleinere Schäden. Quelle: Foto: Archiv
Anzeige

„Es gab keine Zugausfälle in Wolfsburg“, so die Pressestelle der Deutschen Bahn. Regionalzüge fuhren wegen des Sturms aber mit verminderter Geschwindigkeit.

Die Feuerwehren hatten viele Einsätze. Sie musste am Samstagmittag einen umgestürzten Bauzaun im Maybachweg zur Seite schieben. Das machten Einsatzkräfte auch mit einem Baum, der zwischen Barnstorf und Nordsteimke auf die Straße gefallen war. In der Bebelstraße drohten zwei Dachziegel vom Wohnhaus zu fallen. Sie wurden gesichert. Im Schlesierweg fiel ein Baum auf Mülltonnen, am Burgteich in Neuhaus fielen Äste herunter.

In Velstove und Brackstedt fiel am Samstag der Strom aus. „Die Orkantiefs richteten Schäden durch umgestürzte Bäume und herunterfallende Äste an Freileitungen an, die zu Unterbrechungen in der Stromversorgung führten, erklärt LSW-Sprecherin Birgit Wiechert. In Velstove fiel der Strom zwischen 17 und 18 Uhr mehrmals für Minuten aus.

syt

Ein Sprayer ging der Polizei ins Netz: In der Nacht zu Samstag konnten Einsatzkräfte einen Mann (18), den ein Zeuge beim Besprühen einer Apotheke in der Fuzo beobachtet hatte, auf dem Robert-Koch-Platz stellen. Sein Komplize flüchtete.

11.01.2015

2014 war ein ganz starkes Jahr für die Autostadt: Mit 2,226 Millionen Besuchern und 166.488 Fahrzeugauslieferung kann die Autostadt das drittbeste Ergebnis ihrer Geschichte verbuchen. Und: Im vergangenen Jahr wurde der 30-millionste Besucher seit der Eröffnung im Jahr 2000 begrüßt.

11.01.2015

Es geht weiter! Das Fitness-Studio Injoy ist zwar nach dem Großbrand geschlossen, aber die ersten Kurse laufen schon wieder, ein Plan für die nächste Woche steht. „Wir wollen zeigen: Hallo, wir sind da - trotz des Brandes“, erklärt Studioleiter Thomas Ballin.

10.01.2015
Anzeige