Volltextsuche über das Angebot:

11 ° / 6 ° wolkig

Navigation:
„One Billion Rising“: Tanzen für Weltfrieden

Wolfsburg „One Billion Rising“: Tanzen für Weltfrieden

Wolfsburg. Rund 200 Frauen, Männer und Kinder zeigten sich gestern in der Autostadt solidarisch mit Opfern von Gewalt. Gemeinsam nahmen sie an der weltweiten Aktion „One Billion Rising“ teil und tanzten für den Weltfrieden.

Voriger Artikel
Tausende Biker bei der Motorradmesse
Nächster Artikel
Vandalismus: Reifenstecher verursachen hohen Schaden

„One Billion Rising“: 200 Tänzer setzten ein Zeichen gegen Gewalt an Frauen und Mädchen.

Quelle: Britta Schulze

Die Aktion One Billion Rising („Eine Milliarde erhebt sich“) wurde 2012 von der New Yorker Künstlerin und Feministin Eve Ensler initiiert, die Milliarde verweist dabei auf eine UN-Statistik, nach der durchschnittlich eine von drei Frauen in ihrem Leben Opfer schwerer Gewalt wird. „Ich habe 2013 ein Video von der Aktion gesehen und mir war sofort klar, dass ich dabei sein will“, sagte die Vortänzerin Bärbel Weber. Auch diesmal sei die Aktion in Wolfsburg wieder gut angenommen worden. „Man hat gemerkt, sie stehen alle wirklich dahinter!“

Darüber freut sich auch Initiatorin und Gleichstellungsbeauftragte Beate Ebeling: „Der Tanz ist eine geniale Idee, gerade weil ich glaube, dass sich so noch mehr Menschen als ohnehin mit dem ernsten Thema dahinter auseinandersetzen.“ Froh sei sie auch über die gelungene Kooperation mit der Autostadt: „Dr. Maria Schneider war sofort bereit zu helfen.“ Und das nicht nur, weil die Aktion in diesem Jahr so gut zu dem Jahresthema ‚Liebe‘ der Autostadt passe. Froh waren auch die Teilnehmer, unter denen in erster Linie Frauen, aber auch Männer und junge Cheerleaderinnen waren: „Ich habe immer noch Gänsehaut, immerhin ist dieser Tanz auch ein Symbol für die Verbundenheit weltweit und soll Frauen Mut machen, für ihre Rechte einzustehen“, betonte Barbara Mitulla, die für das „Frauenzimmer“ in Wolfsburg an der Aktion teilnahm.

kau

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Stadt Wolfsburg

Hier lesen Sie die Sonderveröffentlichungen von AZ und WAZ zu vielen interessanten Themen. mehr

Borth im Radio - der wöchentliche Talk mit WAZ-Chefredakteur Dirk Borth auf radio21

Dirk Borth, der Chefredakteur der Wolfsburger Allgemeinen ist jetzt jeden Freitag um 16.30 Uhr bei Radio21 zu hören. "Borth im Radio" - aktuelle Kommentare aus der Region. mehr

Ihre Tageszeitung auf dem Tablet lesen: Wir haben die besten Geräte, das passende Zubehör und tolle Angebote! Lassen Sie sich jetzt unverbindlich im AZ/WAZ Media Store beraten. mehr

Wolfsburg: Spektakulärer Sonnenuntergang