Volltextsuche über das Angebot:

12 ° / 9 ° Regenschauer

Navigation:
Oktoberfest: 750 Besucher feierten im CongressPark

Zünftige Sause Oktoberfest: 750 Besucher feierten im CongressPark

Große Oktoberfest-Party im CongressPark: Am Samstag feierten rund 750 Besucher bis in den frühen Morgen. Organisator Thorsten Nieß ist hochzufrieden.

Voriger Artikel
Bubblemania: Duo knackt Seifenblasen-Weltrekord
Nächster Artikel
Shopping am Sonntag und Musik unterm Glasdach

Oktoberfest im CongressPark: Die meisten Besucher feierten in Tracht.
 

Quelle: Roland Hermstein

Stadtmitte. Nur drei Schläge brauchte Immacolata Glosemeyer – und dann floss das Bier aus dem Holzfass. Damit war das zweite Oktoberfest am Samstag im CongressPark eröffnet. Schon bei der Premiere im vergangenen Jahr machte die SPD-Landtagsabgeordnete den Fassanstich. „Da haben wir geübt“, meinte Veranstalter Thorsten Nieß schmunzelnd – damals benötigte Glosemeyer noch sechs Hammerschläge.

Die erste Maß holte sich Jakob Spät. Sie schmeckte ihm- trotz des vielen Schaums: „Temperatur gut, alles gut“, meinte er.

604b0c72-a6a0-11e7-b31e-601f64d80b64

Große Oktoberfest-Party im CongressPark: Am Samstag feierten rund 750 Besucher bis in den frühen Morgen.

Zur Bildergalerie

Rund 750 Gäste feierten bis in den frühen Sonntagmorgen. „Es war eine Mega-Stimmung, die Band war genial“, schwärmte Thorsten Nieß. „Im nächsten Jahr gibt es bestimmt wieder ein Oktoberfest.“

Fast alle Gäste kamen in Tracht. Die Damen trugen fesche Dirndl, die Herren Lederhosen. „Das ist sehr bequem“, meinte Leon Mahler, der mit Freunden in einer großen Gruppe feierte. Er hatte bereits das Oktoberfest 2016 im CongressPark besucht: „Es hat mir so gut gefallen, dass ich diesmal wieder dabei bin.“

Veranstalter Thorsten Nieß hatte für die große Sause alles besorgt, was zu einem zünftigen Oktoberfest gehört: bayrisches Oktoberfestbier, Leberkäs, Brezn und natürlich Musik zum Schunkeln und Tanzen. Dafür holte Nieß die Band Showdown aus Kärnten nach Wolfsburg. Die sorgte für ordentlich Stimmung im Saal.

Aber auch Thorsten Nieß brachte als DJ Toni den CongressPark zum Kochen. Mit Gassenhauern wie dem Schneewalzer und „In München steht ein Hofbräuhaus“ ging die Post ab. Bis 2.30 Uhr feierten die 750 Besucher eine rauschende Party.

Von Sylvia Telge

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Stadt Wolfsburg

Themenwoche "Sicherheit": Auf dieser Seite haben wir alle relevanten Artikel mit dem Schwerpunkt Wolfsburg für Sie zusammengefasst. mehr