Menü
Wolfsburger Allgemeine / Aller-Zeitung| Ihre Zeitung aus Wolfsburg Wolfsburger Allgemeine / Aller-Zeitung| Ihre Zeitung aus Wolfsburg
Anmelden
Stadt Wolfsburg Suche nach verletzter Frau im Hasselbachtal
Wolfsburg Stadt Wolfsburg Suche nach verletzter Frau im Hasselbachtal
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
22:53 05.08.2018
Nach Zeugen-Anruf: Im Bereich des Hasselbachtals sucht die Polizei nach einem möglichen Opfer und Spuren einer Gewalttat. Quelle: Tim Schulze
Anzeige
Wolfsburg

Nach einem Anruf am Samstagabend um 21.35 Uhr sucht die Polizei in Wolfsburg im Umfeld des Hasselbachtals nach dem möglichen Opfer einer Beziehungstat. Hundeführer und Hubschrauber waren im Einsatz.

Alarmierende Schilderung

Zeugen hatten in Nähe eines Kinderspielplatzes am Parkhotel auf dem Steimker Berg einen Streit gehört. Laut Polizeisprecher Sven-Marco Claus war die Schilderung des Paares so authentisch und alarmierend, dass sofort Maßnahmen ergriffen wurden.

Nach WAZ-Informationen waren die Ohrenzeugen in Nähe des Birkenwegs mit ihrem Hund unterwegs.

Hubschrauber der Polizei: Bei den Ermittlungen zur möglichen Gewalttat waren die Beamten auch in der Luft mit einer Wärmebildkamera unterwegs. Quelle: Archiv/Rainer Droese

Gesehen hatten sie nichts, wohl aber einen heftigen Streit und lauten Knall gehört. Ob es sich dabei um einen Schuss gehandelt hat, ist unklar.

Zwei Beamte, die sofort vor Ort nach den Streitenden suchten, hatten keinen Erfolg. Daraufhin wurden noch in der Nacht Einsatzkräfte zusammengezogen, um mit Diensthundeführern weiter zu suchen. Zudem war eine Hubschrauber-Besatzung mit der Wärmekamera zwischen Steimker Berg und Rabenberg unterwegs. Am frühen Morgen wurde die Aktion zunächst abgebrochen, gegen Mittag allerdings mit 25 Kräften fortgesetzt – bis zum erneuten Abbruch um 17.10 Uhr. „Ohne Ergebnis“, so Claus.

Ermittlungen: Vielen Passanten begegneten auf diesem Fußweg im Waldstück am Steimker Berg am Sonntag die Polizeikräfte. Quelle: Andrea Müller-Kudelka

Viele Wolfsburger hatten Hubschrauber, Hunde oder Beamte, die auf der Suche nach Spuren des Streits den Wald durchkämmten, gesehen. Speziell Eltern auf dem idyllischen Kinderspielplatz waren wegen der Polizeipräsenz besorgt. „Vielleicht ist ja gar nichts passiert und die Frau oder der Mann melden sich selbst“, hoffte eine Mutter. Das 1. Fachkommissariat bittet Zeugen, sich unter 05361/46460 mit den Ermittlern in Verbindung zu setzen.

Von Andrea Müller-Kudelka

Erst klaute er Schnaps, als er dann erwischt wurde, wurde er auch noch gewalttätig: Ein Ladendieb (35) sorgte am Freitagabend für einen Polizeieinsatz.

05.08.2018

Mit dem Gin Markt im Rahmen der Aktion „Summer in the City“ trifft die WMG einen Nerv: Die WAZ stieß beim Tasting unter dem Glasdach auf begeisterte Besucher und ambitionierte Gastronomen.

04.08.2018

Nirgendwo sonst in Niedersachsen werden so hohe Bruttolöhne gezahlt wie in Wolfsburg: 4622 Euro beträgt der durchschnittliche Verdienst in der VW-Stadt. Auch im bundesweites Vergleich liegt Wolfsburg in der Spitzengruppe. Höhere Löhne werden nur in der Autostadt Ingolstadt (4635 Euro) und Erlangen (4633 Euro) gezahlt.

04.08.2018
Anzeige