Volltextsuche über das Angebot:

10 ° / 6 ° Regenschauer
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland RND

Navigation:
Ohr des Opfers war in Gefahr

Wolfsburg / Braunschweig Ohr des Opfers war in Gefahr

Wegen räuberischer Erpressung muss sich eine Wolfsburgerin (27) vor dem Landgericht verantworten. Sie soll einer 21-Jährigen gedroht haben, ihr das Ohr abzuschneiden - dann floh sie mit der Handtasche des Opfers.

Voriger Artikel
Neuer Bus-Fahrplan: Kritik aus der Nordstadt
Nächster Artikel
Porsche-Dieb war erst 17 - Polizei fasst Täter ganz schnell

Landgericht: Dort wird ein ungewöhnlicher Handtaschen-Raub verhandelt.

Die Tat ereignete sich am 1. Mai. Laut Anklage gerieten die beiden Frauen, die sich möglicherweise aus der Drogenszene kannten, im Treppenhaus eines Wohnhauses in Streit. Als das Opfer stürzte, soll die Angeklagte der Frau zunächst ins Gesicht getreten haben.

Gleichzeitig habe sie versucht, dem Opfer die Handtasche zu entreißen - zunächst erfolglos. Dann zog die 27-Jährige laut Anklage ein Messer und drohte der 21-Jährigen, ihr ein Ohr abzuschneiden. Die überfallene Frau ließ daraufhin ihre Handtasche los - die Täterin türmte mit ihrer Beute im Wert von rund 900 Euro.

Die Verhandlung vor dem Landgericht Braunschweig findet am Donnerstag, 23. Oktober, ab 9 Uhr statt.

Voriger Artikel
Nächster Artikel

Hier lesen Sie die Sonderveröffentlichungen von AZ und WAZ zu vielen interessanten Themen. mehr

Ihre Tageszeitung auf dem Tablet lesen: Wir haben die besten Geräte, das passende Zubehör und tolle Angebote! Lassen Sie sich jetzt unverbindlich im AZ/WAZ Media Store beraten. mehr