Menü
Wolfsburger Allgemeine / Aller-Zeitung| Ihre Zeitung aus Wolfsburg Wolfsburger Allgemeine / Aller-Zeitung| Ihre Zeitung aus Wolfsburg
Anmelden
Stadt Wolfsburg Offene Tür im Theater: Führungen mit Architekten
Wolfsburg Stadt Wolfsburg Offene Tür im Theater: Führungen mit Architekten
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
19:00 01.05.2016
Großes Interesse: Architekten und Denkmalpfleger erläuterten im Theater die Sanierungsmaßnahmen. Quelle: Britta Schulze

„Auf den ersten Blick hat sich vielleicht nicht viel verändert“, sagte Nicole Froberg vom Forum Architektur der Stadt. Der Bau hat es aber in sich. 32,7 Millionen Euro hat die Sanierung gekostet. Sie lief von Juni 2014 bis November 2015 - im zeitlichen Rahmen.

Das Haus sieht äußerlich frischer und farbiger aus. Es wurde großer Wert auf den Erhalt von Bauteilen und den Charakter des Scharoun-Baus gelegt. Der Zahn der Zeit hatte allerdings auch am Theater genagt.

Auffälligste Veränderung für die Besucher: Der Kassenbereich - früher mit dem „Charme eines Bahnhofsschalters“ - wurde in unmittelbarer Nähe zum Haupteingang modern umgestaltet; das ungewöhnlich langgestreckte Foyer aber nach Sharouns Plänen wieder hergestellt. Hier wurden die gesamte Decke und die Seitenverkleidungen heruntergebaut, mit zeitgemäßen Materialien und in Absprache mit der Denkmalpflege mit einer funktionalen Cafeteria, Aufenthaltsbereichen, Sanitärräumen, Garderobe und einem Raucherfreisitz ausgestattet.

Auch wenn das Gesamtbild sich nicht änderte, ist viel passiert: umfangreiche Wärmedämmmaßnahmen, moderne Bühnentechnik, Umstellung auf LED-Beleuchtungen, ein großer Lagerbereich, energiesparende Fenster, Änderungen im Kühlsystem, neue Akustiksegel und geräuscharme Klimaführung im Theatersaal.

Superstimmung im Festzelt und gut gelaunte Rummel-Gäste – das erste Schützenfest-Wochenende war ein voller Erfolg. Schützenoberst Rolf Wolters fand sogar lobende Worte für Oberbürgermeister Klaus Mohrs.

01.05.2016

Am Freitag hatte ein 58-jähriger Wolfsburger auf dem VW Parkplatz Wache Kästorf den Wagen eines 47-Jährigen touchiert und war anschließend geflüchtet. Das Opfer folgte ihm und alarmierte die Polizei. Diese konnte den Mann wenig später aufgreifen. Bei der Kontrolle kam heraus, dass der Mann keinen Führerschein besitzt.

01.05.2016

Wolfsburgs Freibad-Fans konnten es kaum erwarten: Rund 50 Menschen standen am Samstag kurz vor 8 Uhr Schlange am VW-Bad, um zum Saisonstart ins Becken zu steigen.

02.05.2016