Volltextsuche über das Angebot:

23 ° / 17 ° Regenschauer

Navigation:
Öffentliches Grillen: Test von Mai bis Oktober!

Wolfsburg Öffentliches Grillen: Test von Mai bis Oktober!

Wolfsburg. Hartnäckigkeit zahlt sich aus! Wolfsburgs Grillfreunde haben im vergangenen Jahr mehrfach lautstark gegen das öffentliche Grillverbot demonstriert, Piraten-Chef Svante Evenburg unterstützt die Aktivisten. Die Verwaltung reagiert jetzt und möchte von Mai bis Oktober eine Testphase starten.

Voriger Artikel
Polizisten „aufs Übelste“ beleidigt und bedroht
Nächster Artikel
Nach ewigem Hickhack: Der Allerpark rockt doch!

Das sind die Standorte für die Grill-Aschebehälter im Allerpark: (1.) östlich der Schutzhütte (2.) Grünfläche zwischen Kolumbianischen Pavillon und DLRG (3.) „Thing-Platz“ nördlich des Beachvolleyballfeldes (4.) Splitt-Fläche südlich des Arena-Sees (5.) Grünfläche nördlich des Arena-Sees.

Quelle: Matthias Leitzke

Wer in Wolfsburg öffentlich grillen möchte, darf das nur auf den vier ausgewiesenen Grillplätzen im Gutspark Mörse, am Steimker Berg, an der Schulenburgallee und vor dem VW-Bad. Christopher Bleuel fand das schon immer zu wenig, organisierte seit Sommer 2015 regelmäßig Demos unter dem Motto „Wolfsburger gegen das generelle Grillverbot“, scharte bis zu 180 Mitstreiter um sich. Bleuel sagt: „Es ist völlig unverständlich, warum es ausgerechnet in Wolfsburg problematisch sein soll, was überall sonst gut funktioniert: mit Freunden auf einer Wiese im Park zu grillen.“

In Wolfsburg gibt es seit 2009 eine Verordnung, die das Grillen außerhalb der vorgesehenen Stellen nicht erlaubt. Einerseits geht es um Sicherheit, anderseits gab es in der Vergangenheit Ärger mit zurückgelassenem Müll. Da aber der Wunsch nach weiteren Grillplätzen groß ist, könne sich die Verwaltung laut Vorlage grundsätzlich vorstellen, in verschiedenen Grünbereichen Wolfsburgs das private Grillen zu erlauben. Allerdings erst nach einer Testphase: Diese soll von Mai bis Oktober im Allerpark stattfinden. Dafür werde man an fünf Stellen im Allerpark (siehe Foto) Grill-Aschebehälter im Wert von je 500 Euro aufstellen. Svante Evenburg: „Wir sind sehr zufrieden mit dieser Entwicklung und freuen uns, dass die Verwaltung neuen Ideen gegenüber ausgeschlossen ist.“

Über die Vorlage müssen jetzt der Bürgerdienste- und Verwaltungsausschusses, Ortsrat Stadtmitte und der Rat entscheiden.

jes

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Stadt Wolfsburg
Eberfest in Vorsfelde

Was halten Sie von einem Handy-Warnsystem für Bürger?

Kommunalwahl in Wolfsburg am 11. September 2016

Am 11. September sind die Wolfsburger aufgerufen, über die Zukunft ihrer Stadt zu entscheiden. mehr

Hier ist tierisch was los! Die WAZ hat eine neue Serie gestartet: „Mein Haustier“. Wer seinen Liebling gern in der Zeitung vorstellen möchte, hat jetzt die Gelegenheit dazu. mehr