Volltextsuche über das Angebot:

8 ° / 3 ° Regenschauer

Navigation:
OB Klaus Mohrs: Klartext zur VW-Krise

Wolfsburg OB Klaus Mohrs: Klartext zur VW-Krise

Wolfsburg. Über die WAZ wandte sich Klaus Mohrs gestern an die Bürger Wolfsburgs. Angesichts der VW-Krise fand der Oberbürgermeister klare Worte zu den Fragen, die zurzeit viele Menschen bewegen.

Voriger Artikel
MTV-Tänzer feierten 40. Geburtstag
Nächster Artikel
Super: Schüler helfen Flüchtlingen

Weder für Volkswagen noch für Wolfsburg sehe er eine akute existenzielle Bedrohung, sagt Klaus Mohrs. Die nicht zu leugnende Krise werde „von Teilen der deutschen Politik mit völlig unsinnigem Gerede“ ohne Not befeuert. Dass in nächster Zeit gespart werden müsse, daran bestehe zwar kein Zweifel. Doch statt Zukunftsängste zu schüren, setzt er auf Optimismus: „Von dem Niveau, auf dem wir sparen müssen, träumen andere.“ Kita-Ausbau, Schulmodernisierungen oder Wohnraumschaffung würden weiter gehen, obwohl sich die kleine Wolfsburger Welt „zuletzt ein wenig geändert hat“.

Klaus Mohrs‘ Botschaft an alle Bürger: „Wir können uns in Wolfsburg weiter tolle Dinge leisten. Nur eben nicht mehr alle gleichzeitig.“

Alle Aussagen von Oberbürgermeister Klaus Mohrs zu den brennensten Fragen gibt es in der Dienstag-Ausgabe der WAZ.

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Stadt Wolfsburg

Themenwoche "Sicherheit": Auf dieser Seite haben wir alle relevanten Artikel mit dem Schwerpunkt Wolfsburg für Sie zusammengefasst. mehr