Volltextsuche über das Angebot:

2 ° / -8 ° wolkig

Navigation:
OB Klaus Mohrs: Klartext zur VW-Krise

Wolfsburg OB Klaus Mohrs: Klartext zur VW-Krise

Wolfsburg. Über die WAZ wandte sich Klaus Mohrs gestern an die Bürger Wolfsburgs. Angesichts der VW-Krise fand der Oberbürgermeister klare Worte zu den Fragen, die zurzeit viele Menschen bewegen.

Voriger Artikel
MTV-Tänzer feierten 40. Geburtstag
Nächster Artikel
Super: Schüler helfen Flüchtlingen

Weder für Volkswagen noch für Wolfsburg sehe er eine akute existenzielle Bedrohung, sagt Klaus Mohrs. Die nicht zu leugnende Krise werde „von Teilen der deutschen Politik mit völlig unsinnigem Gerede“ ohne Not befeuert. Dass in nächster Zeit gespart werden müsse, daran bestehe zwar kein Zweifel. Doch statt Zukunftsängste zu schüren, setzt er auf Optimismus: „Von dem Niveau, auf dem wir sparen müssen, träumen andere.“ Kita-Ausbau, Schulmodernisierungen oder Wohnraumschaffung würden weiter gehen, obwohl sich die kleine Wolfsburger Welt „zuletzt ein wenig geändert hat“.

Klaus Mohrs‘ Botschaft an alle Bürger: „Wir können uns in Wolfsburg weiter tolle Dinge leisten. Nur eben nicht mehr alle gleichzeitig.“

Alle Aussagen von Oberbürgermeister Klaus Mohrs zu den brennensten Fragen gibt es in der Dienstag-Ausgabe der WAZ.

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Stadt Wolfsburg

Hier lesen Sie die Sonderveröffentlichungen von AZ und WAZ zu vielen interessanten Themen. mehr

Borth im Radio - der wöchentliche Talk mit WAZ-Chefredakteur Dirk Borth auf radio21

Dirk Borth, der Chefredakteur der Wolfsburger Allgemeinen ist jetzt jeden Freitag um 16.30 Uhr bei Radio21 zu hören. "Borth im Radio" - aktuelle Kommentare aus der Region. mehr

Ihre Tageszeitung auf dem Tablet lesen: Wir haben die besten Geräte, das passende Zubehör und tolle Angebote! Lassen Sie sich jetzt unverbindlich im AZ/WAZ Media Store beraten. mehr

Premiere der neuen Eisshows in der Autostadt 2016