Menü
Wolfsburger Allgemeine / Aller-Zeitung| Ihre Zeitung aus Wolfsburg Wolfsburger Allgemeine / Aller-Zeitung| Ihre Zeitung aus Wolfsburg
Anmelden
Stadt Wolfsburg Nun hackt der Steuerzahlerbund auf dem lustigen e-Cube herum!
Wolfsburg Stadt Wolfsburg Nun hackt der Steuerzahlerbund auf dem lustigen e-Cube herum!
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
23:59 11.05.2017
Foto: Tim Schulze, elektromobilitätszentrum, ecube, emobility cube, Photowerk (ts) Quelle: Tim Schulze
Anzeige
Wolfsburg

Für 1,3 Millionen Euro hatte die Stadt den „Cube“ (zu deutsch: Würfel) bauen lassen, ein Drittel kam aus Fördergeldern des Landes. Nutzungsziel: Verleih von e-Bikes und e-Cars. Doch kaum war der viergeschossige Holzbau im Oktober 2015 offiziell eröffnet, lief im Dezember 2015 auch schon das Modellprojekt aus. Seit einem Jahr steht das Gebäude (fast) komplett leer.

All dies las der Bund der Steuerzahler in der WAZ - einschließlich der Ankündigung der Stadt, man könne den Cube ja irgendwie im Rahmen des Tages der Niedersachsen im September nutzen. Für den Steuerzahlerbund offenbar zu wenig. In einem offiziellen Schreiben an Stadtbaurat Kai-Uwe Hirschheide fragte der Bund nach eigenen Angaben bereits im November nach Kosten, Sinn und Zweck sowie weiteren Nutzungsmöglichkeiten. Und hängte zwei süffisante Fragen gleich noch ran: Ob die Stadt unter Umständen einen Abriss erwäge, um wenigstens die Unterhaltungskosten zu sparen - und wie man die Entscheidung zum Bau des Cubes rückblickend bewerte.

Eine Antwort, so der Steuerzahlerbund, sei nie gekommen. Darum habe man das Schreiben erneut nach Wolfsburg geschickt, nun adressiert an den Oberbürgermeister persönlich. Auf die Antwort dürfte nicht nur der Steuerzahlerbund gespannt sein.

fra

Das hätte böse ins Auge gehen können. Eine Golf-Fahrerin (79) ist gestern früh auf der B 188 mit einem Lastwagen zusammengestoßen, der Golf landete zum Schluss in der Leitplanke.

11.05.2017

Die Verkehrslage am Klinikum ist angespannt: Es gibt zu wenig Parkplätze für Besucher und Personal. Und offenbar gibt es auch zu wenig Fahrradständer.

11.05.2017

Volkswagen hat am Donnerstag offiziell seine IT-City in Kästorf eröffnet. Inoffiziell arbeiten viele der insgesamt 1500 IT-Fachkräfte schon längst im Gebäudekomplex gegenüber des „Landleben“.

12.05.2017
Anzeige