Volltextsuche über das Angebot:

3 ° / 0 ° Gewitter

Navigation:
Noroviren, Influenza, Meningitis: Was wurde wie oft in Wolfsburg gemeldet?

Infektionskrankheiten Noroviren, Influenza, Meningitis: Was wurde wie oft in Wolfsburg gemeldet?

Vor manchen Krankheiten wird gewarnt, sie sind wegen hoher Ansteckungsgefahr meldepflichtig. Die Wolfsburger Jahresstatistik hat zwar einige hohe Werte. Andere Krankheiten hingegen wurden gar nicht gemeldet.

Voriger Artikel
Einbruchsversuch am Steimker Berg
Nächster Artikel
„Speisen für Waisen“: Gemeinsames Essen für guten Zweck

Kind mit Windpocken: In der Stadt Wolfsburg gab es im Jahr 2016 insgesamt 30 Fälle.

Quelle: Archiv

Wolfsburg. Infektionskrankheiten bergen ein zum Teil hohes Gesundheitsrisiko. Deshalb sind einige dieser Krankheiten meldepflichtig, damit durch die verschiedensten Maßnahmen eine weitere Ausbreitung verhindert werden kann. Für Wolfsburg liegt die Statistik für das Jahr 2016 vor.

Relativ hohe, aber keineswegs besorgniserregende Zahlen gab es bei den Erregern. 120 Erkrankungen durch Noroviren vermeldet die Statistik für das vergangene Jahr in Wolfsburg.

Gleich dahinter folgen Krankheiten durch Campylobacter mit 96 Fällen – Campylobacter sind in Deutschland die häufigsten bakteriellen Erreger von Durchfallerkrankungen. Menschen können zum Beispiel durch den Verzehr von nicht richtig erhitztem Geflügel oder nicht durchgegartem Hackfleisch erkranken.

Hingegen verzeichneten die Behörden nur 18 Fälle von Salmonellen.

36 Mal führten Rotaviren im Jahr 2016 zu einer Erkrankung. Die Rotavirus-Infektion ist hochansteckend und die weltweit häufigste Ursache für schwere Durchfallerkrankungen vor allem bei Säuglingen und anderen Kindern. Die Ansteckung erfolgt zumeist über eine Schmierinfektion (über Fäkalien oder verschmutzte Gegenstände, Lebensmittel oder Trinkwasser). Bei Infektionen durch Yersinien gab es nur zwei Fälle (fieberhafte Darmerkrankung).

Die Influenza (echte Grippe) wurde 2016 in 77 Fällen gemeldet, hinzu kamen 30 Ansteckungen mit Windpocken und zehn Fälle von Keuchhusten.

Erfreulich: Keinen einzigen gemeldeten Fall verzeichnete die Statistik für Wolfsburg bei Masern, Mumps, Röteln und Meningitis.

Von Carsten Baschin

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Stadt Wolfsburg