Volltextsuche über das Angebot:

8 ° / 7 ° Regenschauer

Navigation:
Nordumgehung: Lupo landete im Graben

Wolfsburg Nordumgehung: Lupo landete im Graben

Auf der neuen Umgehungsstraße zwischen Fallersleben und Sülfeld hat gestern Mittag ein 19-jähriger Lupo-Fahrer einen Unfall gebaut. Der junge Mann aus Calberlah kam von der Straße ab und fuhr in den Graben. Glück im Unglück: Er blieb unverletzt.

Voriger Artikel
Auto-Show in Autostadt: Freier Eintritt für alle
Nächster Artikel
Lastwagen-Unfall auf Autobahn 39

Nordumgehung: Ein 19-Jähriger fuhr gestern mit seinem Lupo in den Graben.

Quelle: Photowerk (bs)

Der 19-Jährige war auf der Nordumgehung in Richtung Sülfeld unterwegs, als er kurz nach 12 Uhr plötzlich nach rechts von der Straße abkam. Ursache ist wahrscheinlich eine kleine Unaufmerksamkeit.
Kleiner Fehler, große Wirkung: Der Calberlaher prallte gegen ein provisorisches Verkehrsschild und einen Begrenzungspfahl. Dann landete er im Graben.
Das Auto blieb auf der Seite liegen. Erste Meldungen, wonach der 19-Jährige im Lupo eingeklemmt sei, bestätigten sich aber nicht. Nachfolgende Autofahrer halfen ihm, aus dem Wagen zu klettern. Der Calberlaher blieb unverletzt, wurde zur Sicherheit aber im Klinikum durchgecheckt.
Sein Fahrzeug musste abgeschleppt werden. Der Schaden liegt bei 4500 Euro.

bm

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Stadt Wolfsburg

Themenwoche "Sicherheit": Auf dieser Seite haben wir alle relevanten Artikel mit dem Schwerpunkt Wolfsburg für Sie zusammengefasst. mehr