Volltextsuche über das Angebot:

23 ° / 10 ° wolkig
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland RND

Navigation:
Nordstadt: Verkehrsgutachten sorgt für Wirbel

Wolfsburg Nordstadt: Verkehrsgutachten sorgt für Wirbel

Jetzt liegt es endlich in voller Länge vor: das Verkehrsgutachten für die Nordstadt. PUG-Politiker Bernd Riebau fordert, „es komplett auf der Homepage der Stadt zu veröffentlichen und mit den Bürgern ein konkretes Verkehrskonzept Nordstadt auszuarbeiten“. Die Bürgerinitiative Nordstadt schlägt daher einen Info-Abend mit der Verwaltung vor.

Voriger Artikel
Seniorenheim: Mitarbeiter fangen Dieb
Nächster Artikel
Auf A39: Herabfallendes Eis demoliert Auto

Verkehr in der Nordstadt: Die Gutachter schlagen Tempo 30 auf der Schulenburgallee.

Quelle: Photowerk (bas)

Bisher hatte die Stadt die Ergebnisse nurteilweiseim Nordstadt-Ortsrat vorgestellt (WAZ berichtete). Jetzt gab sie das komplette Gutachten eines Braunschweiger Büros an die Ortsratsmitglieder weiter. Kernfrage: Die Stadt will neun Wohnbauprojekte verwirklichen - welche Auswirkungen hat das für die Nordstadt?

Die Gutachter erwarten mehr Verkehr, aber kein Chaos. Und sie schlagen Maßnahmen vor (siehe auch Text links): Ampeln aufstellen an den Kreuzungen Hubertusstraße-K46 und Hubertusstraße-Schulenburgallee; bessere Ampelschaltungen an den Kreuzungen B 188-Schulenburgallee und B 188-Westumgehung; eventuell Ampel aufstellen an der Einmündung Westumgehung/Rolf-Nolting-Straße (wenn die Buslinie 13 dauerhaft im Stau stehen sollte);Tempo 30 auf Hubertus- und Franz-Marc-Straße sowie auf der Schulenburgallee zwischen Hubertusstraße und Fuhrenkamp; Fahrbahnverengung und Tempokontrollen auf der Allerstraße; Sackgasse am Ende der Tiergartenbreite; mehr Radverkehr auf der Nordstadtstraße.

bis

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Stadt Wolfsburg

Ihre Tageszeitung auf dem Tablet lesen: Wir haben die besten Geräte, das passende Zubehör und tolle Angebote! Lassen Sie sich jetzt unverbindlich im AZ/WAZ Media Store beraten. mehr