Menü
Wolfsburger Allgemeine / Aller-Zeitung| Ihre Zeitung aus Wolfsburg Wolfsburger Allgemeine / Aller-Zeitung| Ihre Zeitung aus Wolfsburg
Anmelden
Stadt Wolfsburg Nordstadt-Schale für Lucie Schirren
Wolfsburg Stadt Wolfsburg Nordstadt-Schale für Lucie Schirren
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
19:16 15.04.2018
Die Nordstadtschale und Blumen: Der Ortsrat um Immacolata Glosemeyer (5.v.l.) zeichnete Lucie Schirren (M.) aus. Quelle: Foto: Tim Schulze
Nordstadt

Manchen Menschen ist die Kraft gegeben, sich bis ins hohe Alter für andere einzusetzen. Dazu gehört Lucie Schirren, Mitbegründerun des Hospizvereins in Wolfsburg. Noch mit ihren 86 Jahren hält sie Vorträge über Patientenverfügung und engagiert sich im Hospizhaus. Am Freitagabend erhielt Lucie Schirren für ihr Wirken die Nordstadtschale verliehen.

Warum bürdet man sich, auf die 90 zugehend, noch solche Aufgaben auf? Zumal gerade die Begleitung von Sterbenden im Hospizhaus sicher aufs Gemüt drücken kann. „Sie macht einen zufrieden, diese Arbeit“, sagte Lucie Schirren bei der Verleihung im Restaurant Al Castello.

Einstimmige Entscheidung

Alle paar Jahre zeichnet der Ortsrat Nordstadt verdiente Bürger mit der Schale aus. Die 86-Jährige lebt seit Mitte der 1960er Jahr in der Tiergartenbreite. Als der Blick erstmal auf sie fiel, brauchten die Ortsratsmitglieder nicht lange nachzudenken. „Die Entscheidung fiel einstimmig“, betonte Ortsbürgermeisterin Immacolata Glosemeyer (SPD), die diese fünfte Nordstadtschale im Beisein ihrer Ortsratskollegen überreichte.

Begleitung und Ausbildung

Aus ganz persönlichem Anlass hatte Lucie Schirren gemeinsam mit einigen Mitstreitern 1995 den Hospizverein Wolfsburg gegründet. Nach intensiver Vorbereitung ging es damals zunächst um die ambulante Betreuung der Patienten. 2005 schließlich eröffnete das Hospizhaus in der Eichendorffstraße. Die Geehrte wirkte dort nicht nur in der Sterbebegleitung mit, sondern bildet auch bis heute Ehrenamtliche in dieser verantwortungsvollen Aufgabe aus.

Das Haus finanziert sich vorrangig durch Spenden – und diese fließen reichlich. Das kommt nicht von ungefähr, weiß Ortsbürgermeisterin Glosemeyer: „Das Spendenaufkommen hängt von den Menschen und vom Vertrauen zu ihnen ab.“ Menschen wie Lucie Schirren.

Von Kevin Nobs

Elf Dichter traten in der Stadtbibliothek gegeneinander an. Es war mal witzig, mal nachdenklich und mal französisch – und doch für jeden einfach zu verstehen.

15.04.2018

Hier gibt es den aktuellen Wettertrend für den Raum Wolfsburg als Video. Präsentiert in Kooperation mit Nico Wehner und "WetterToday".

15.04.2018

Die Klebstoff-Attacken im Wolfsburger Stadtgebiet reißen nicht ab. Erneut haben Unbekannte am Wochenende zahlreiche Fahrzeuge mit Kleber beschmiert. Bislang wurden der Polizei etwa 30 Taten gemeldet. Die Polizei hofft auf Zeugen.

15.04.2018