Volltextsuche über das Angebot:

4 ° / -2 ° Nebel

Navigation:
Nordstadt: Proteste gegen Neubauprojekt

Wolfsburg Nordstadt: Proteste gegen Neubauprojekt

Die nächste Bürgerinitiative formiert sich in der Nordstadt: Bewohner aus der sogenannten Teppich- und der Märchensiedlung sind gegen die geplante Bebauung an der Schulenburgallee nahe des Waldes in Richtung Fuhrenkamp (Promilleweg). Sie fürchten Schäden an ihren eigenen Häusern und mehr Verkehr.

Voriger Artikel
Kratzer in Autos: Suche nach dem Täter
Nächster Artikel
Was passiert mit dem Landleben?

Nordstadt: Gegen das geplante Bauprojekt an der Schulenburgalle formiert sich in der Teppichsiedlung (r.) eine Bürgerinitiative.

Quelle: Tim Schulze / Sebastian Bisch

Schon bei der Ortsratssitzung im April hatten einige gegen das geplante Gebäude im Anschluss an die Bebauung Richtung Fuhrenkamp protestiert (WAZ berichtete). Investor Thorsten Schmidt möchte ein vierstöckiges Mietshaus mit Tiefgarage realisieren. Mit einem offenen Brief wenden sich die Anwohner jetzt an Ortsbürgermeisterin Immacolata Glosemeyer.

„Wir möchten uns mit der Politik, dem Investor und Experten vor Ort treffen“, sagt Sonja Brigitte Torwegge Knott, die den Brief stellvertretend für alle Nachbarn unterschrieben hat. Dort könne man genau sehen, warum der Widerstand groß sei. „Bei 30 Wohnungen kann man von 60 Fahrzeugen ausgehen“, so Torwege Knott. An der geplanten Einfahrt zur Tiefgarage genau gegenüber der Zufahrt zum Garagenhof auf der anderen Seite der Straße seien Unfälle vorprogrammiert.

„Unsere größte Sorge ist, dass wir Schwierigkeiten durch den hohen Grundwasserspiegel bekommen. Wer bezahlt uns Risse im Mauerwerk, falls die Baufirma später pleite geht?“, fragen die Bürger. „Das Grundstück ist viel zu klein für das Projekt“, heißt es in dem Brief. Und: Wunderschöne alte Eichen müssten fallen. Schmidts Versicherung, man werde so viele Bäume wie möglich schützen und den Waldrand nicht antasten, glauben die Bürger nicht.

Ein Treffen der Initiative ist für Freitag, 19. Juni, um 18.30 Uhr im Kreuzheider Krug geplant. „Wir befinden uns in der Gründungsphase“, sagt Sonja-Brigitte Torwegge-Knott.

amü

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Stadt Wolfsburg

Hier lesen Sie die Sonderveröffentlichungen von AZ und WAZ zu vielen interessanten Themen. mehr

Borth im Radio - der wöchentliche Talk mit WAZ-Chefredakteur Dirk Borth auf radio21

Dirk Borth, der Chefredakteur der Wolfsburger Allgemeinen ist jetzt jeden Freitag um 16.30 Uhr bei Radio21 zu hören. "Borth im Radio" - aktuelle Kommentare aus der Region. mehr

Ihre Tageszeitung auf dem Tablet lesen: Wir haben die besten Geräte, das passende Zubehör und tolle Angebote! Lassen Sie sich jetzt unverbindlich im AZ/WAZ Media Store beraten. mehr

Fallersleben: Feuerteufel legt acht Brände