Volltextsuche über das Angebot:

3 ° / -2 ° wolkig
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland RND

Navigation:
Nordstadt: Offenbar noch mehr Hunde vergiftet!

Wolfsburg Nordstadt: Offenbar noch mehr Hunde vergiftet!

In der Nordstadt gibt es nach dem Tod des Mischlings Bruno (WAZ berichtete) weitere Fälle von vergifteten Hunden: Auch Ines Riemanns Beagle Holly wurde Opfer des Hunde-Hassers, überlebte den Gift-Anschlag.

Voriger Artikel
Fies: Unfallopfer das Rad gestohlen!
Nächster Artikel
Korruptionsverdacht: Fall für den Staatsanwalt?

Gift-Anschläge: In der Nordstadt sind derzeit viele Hundehalter beunruhigt.

Quelle: Mike Vogelsang

Immer mehr Hundehalter leben in Angst.

Erst am Freitag wurde Holly Opfer eines Giftanschlags. Riemann hatte die Symptome zunächst für eine Geißeltierchen-Erkrankung gehalten, die der Beagle zuletzt häufiger hatte: „Aber dann war es mir nicht geheuer.“ In der Tierklinik in Jembke schloss man diese Erkrankung dann aus: „Es muss Gift gewesen sein.“

In Jembke traf Riemann eine Hundehalterin mit einem Mischling, die ebenfalls aus der Nordstadt kam: „Ihrem Hund ging es dreckig.“ Auch dieser Vierbeiner war ein Gift-Opfer. Riemann befürchtet, dass Holly und ihr zweiter Hund Noni weitere Giftköder fressen könnten: „Ein Maulkorb ist zurzeit die einzige Möglichkeit, meine Tiere zu schützen.“

Janine Dörries ist ebenfalls Hundehalterin aus der Nordstadt: „Auch wir haben sehr große Angst um unsere englische Bulldogge Bronko und ich versuche so gut ich kann jeden seiner Schritte zu bewachen“, sagt sie. Die Gift-Anschläge seien ihr unbegreiflich: „Wer ist so grausam und tut unschuldigen Wesen so etwas an?“

Den Appell stützt Tierschützer Sven-Ulf Weilharter: „Besonders im Herbst bei herumliegendem Laub sollte man die Hunde nicht ohne Leine laufen lassen, sondern sie immer im Blickfeld haben.“ Die Nordstadt sei in Sachen Gift-Anschläge aus seiner Sicht eine „Problem-Ecke“.

Die Polizei ermittelt im Giftköder-Fall. Sprecher Sven-Marco Claus: „Weitere Vorkommnisse sollten angezeigt werden.“

mbb

Voriger Artikel
Nächster Artikel

Hier lesen Sie die Sonderveröffentlichungen von AZ und WAZ zu vielen interessanten Themen. mehr

Heißhunger auf schnörkellose Hausmannskost stillt in Wolfsburg seit dem 10. Januar 2017 das Restaurant „Unter den Eichen“ in der gleichnamigen Straße am Steimker Berg. Dabei isst - und genießt - das Auge mit. mehr

Ihre Tageszeitung auf dem Tablet lesen: Wir haben die besten Geräte, das passende Zubehör und tolle Angebote! Lassen Sie sich jetzt unverbindlich im AZ/WAZ Media Store beraten. mehr