Volltextsuche über das Angebot:

11 ° / 6 ° Sprühregen

Navigation:
Nordstadt: Immer wieder Randale am Spielplatz

Wolfsburg Nordstadt: Immer wieder Randale am Spielplatz

Wolfsburg. Leere Schnapsflaschen, weggeworfene Zigarettenkippen, beschmierte und angekokelte Tische und Bänke: Das sehen die Mitglieder der Nordstadt-Bürgerrunde regelmäßig rund um den Spielplatz Hasenwinkel nach Party-Wochenenden.

Voriger Artikel
Unterschriftenliste gegen den Kita-Ausbau
Nächster Artikel
Wolfsburger beim ESC: Platz Drei für Avantasia

Spielplatz Hasenwinkel: Tisch und Bänke sind beschmiert und mit Feuerzeugen angekokelt worden.

Quelle: Roland Hermstein

„Das muss doch nicht sein“, schimpft Bürgerrunden-Mitglied Doris Böhnke.

Die ehemalige Kindergärtnerin denkt vor allem an die Kinder: „Kinder aus der St. Marien-Kita und der Peter-Pan-Schule nutzen den Platz und die nehmen doch alles in den Mund. Das kann richtig gefährlich werden.“ Einhellige Meinung der Bürgerrunde: Hier muss etwas geschehen.

Das sieht Nordstadt-Ortsbürgermeisterin Immacolata Glosemeyer ähnlich: „Wir haben dieses Problem ja nicht das erste Mal im Ortsrat besprochen.“ Für sie steht allerdings eine Frage im Vordergrund: „Um welche Personengruppen handelt es sich überhaupt? Sind es Jugendliche? Dann ist Streetlife gefordert.“ Sie habe die Hinweise der Bürgerrunde schon an die Streetworker von Streetlife weitergeleitet. Vielleicht, so Glosemeyer, treffen sich Jugendliche dort, weil woanders Angebote fehlen. Sind es (junge) Erwachsene, sieht sie das Ordnungsamt und die Polizei in der Pflicht. Wichtig sei es, mit den Betroffenen ins Gespräch zu kommen.

Wolfsburgs Polizeisprecher Thomas Figge verspricht: „Wir gucken uns das vor Ort mal an.“ Im Moment gebe es allerdings kein Problem: „Noch ist es zu kalt für regelmäßige Treffen draußen. Das ändert sich, sobald der Frühling da ist.“ Dann werde man dort verstärkt Streife fahren. Auch Stefan Carl, Sprecher der Stadt Wolfsburg, betont: „Wir nehmen die Hinweise zum Anlass, die Kontrollen in diesem Bereich zu verstärken.“ Das betreffe Ordnungsamt und Streetlife.

bis

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Stadt Wolfsburg

Hier lesen Sie die Sonderveröffentlichungen von AZ und WAZ zu vielen interessanten Themen. mehr

Borth im Radio - der wöchentliche Talk mit WAZ-Chefredakteur Dirk Borth auf radio21

Dirk Borth, der Chefredakteur der Wolfsburger Allgemeinen ist jetzt jeden Freitag um 16.30 Uhr bei Radio21 zu hören. "Borth im Radio" - aktuelle Kommentare aus der Region. mehr

Ihre Tageszeitung auf dem Tablet lesen: Wir haben die besten Geräte, das passende Zubehör und tolle Angebote! Lassen Sie sich jetzt unverbindlich im AZ/WAZ Media Store beraten. mehr

Wolfsburg: Spektakulärer Sonnenuntergang