Menü
Wolfsburger Allgemeine / Aller-Zeitung| Ihre Zeitung aus Wolfsburg Wolfsburger Allgemeine / Aller-Zeitung| Ihre Zeitung aus Wolfsburg
Anmelden
Stadt Wolfsburg Nordkopf: Weniger Verkehr, mehr Fußgängerzone
Wolfsburg Stadt Wolfsburg Nordkopf: Weniger Verkehr, mehr Fußgängerzone
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
00:22 16.02.2015
Zwischen ZOB und DOW: Der Durchgangsverkehr soll verschwinden, die Fußgängerzone optisch verlängert werden. Die Anlieger freut‘s. Quelle: Roland Hermstein

Im wenigen Tagen beginnt der Abriss der Stadtwerke-Kantine, an dieser Stelle entsteht der imposante Nordkopf-Tower. Das Hochhaus ragt zum Teil auf die Heßlinger Straße - im Zuge dieser Bauarbeiten wird die Verkehrsführung um Nordkopf optimiert.

„Ich habe immer gehofft, dass auch der nördliche Teil der Porschestraße wieder eine richtige Flaniermeile wird, der Nordkopf wäre dann wie ein kleiner Potsdamer Platz“, sagt Ehme de Riese, dessen Brillengeschäft seit zwölf Jahren am Nordkopf besteht. Immerhin optisch soll die Fußgängerzone mit Hilfe einer Platanenallee bis zum DOW fortgeführt werden, erläutert Stadtsprecherin Elke Wichmann auf WAZ-Nachfrage. Es bleibe aber dabei, dass die Fußgänger die Heßlinger Straße queren müssen.

„Der Brückenschlag zwischen Einzelhandel in der Porschestraße und DOW ist natürlich ganz in unserem Sinne“, so Center-Manager Michael Ernst. Wichtig sei nur, dass auch weiterhin die Kunden von außerhalb problemlos anreisen können. Natürlich werden auch künftig Autos über dem Tunnel als auch über den Willy-Brandt-Platz fahren, betont Elke Wichmann. Ziel sei aber „eine Neuordnung und Optimierung der jetzigen Verkehrslösung“. Außerdem soll insbesondere der Willy-Brandt-Platz vom Durchgangsverkehr entlastet werden.

Der so genannte „Zielverkehr“ zum Bahnhof werde die Straße aber weiterhin nutzen können. „Wir sehen sehr positiv, dass die Verkehrslage jetzt angegangen wird und auch die Situation für die Fußgänger optimiert werden soll“, so Michel Junge, Chef des Phaeno.

kau

Schüler und Lehrer des Ratsgymnasiums müssen noch eine ganze Weile improvisieren: Die Stadt stellte gestern drei Varianten vor, um das marode Hauptgebäude wieder komplett und gefahrlos nutzbar zu machen. Egal ob Sanierung oder Neubau: Vor 2020 ist es nicht fertig.

13.02.2015

Gab es gestern Morgen eine Explosion im Handwerkerviertel? Kurz vor 7 Uhr hörten hier zahlreiche Anwohner einen ganz lauten Knall, so mancher fiel vermutlich fast aus dem Bett. Die Feuerwehr war vor Ort, stellte aber nichts fest. Ähnliche Fälle gab es zuletzt auch in Braunschweig.

13.02.2015

Die B 188 soll zwischen Schlosskreuzung und Weyhausen durchgängig vierspurig werden! Das verriet Oberbürgermeister Klaus Mohrs am Donnerstagabend bei einer Veranstaltung in Reislingen. Mit dem Ausbau will die Stadt Wolfsburg den Verkehrsfluss auf der Bundesstraße beschleunigen.

13.02.2015