Volltextsuche über das Angebot:

3 ° / 1 ° Schneeregen

Navigation:
Nordkopf: VW und Stadt investieren 1,5 Millionen

Große Pläne Nordkopf: VW und Stadt investieren 1,5 Millionen

Nägel mit Köpfen wollen Volkswagen und die Stadt Wolfsburg jetzt bei der Aufwertung des Nordkopf-Areals machen. Insgesamt 1,5 Millionen Euro investieren beide Seiten gemeinsam in die Projektentwicklung.

Voriger Artikel
Kein Alkohol rund ums Stadion, konsequente Trennung der Fans
Nächster Artikel
Unfall: Rollerfahrer (30) wurde schwer verletzt

Große Pläne für den Nordkopf: Insbesondere der Bereich westlich des Bahnhofs soll aufgewertet und laut Stadt zu einem „urbanen und Digital erlebbaren“ Quartier entwickelt werden.

Quelle: Sebastian Bisch

Wolfsburg. Die Wolfsburg AG wird die Mittel für die Erstellung eines städtebaulichen und architektonischen Grundkonzepts sowie einer Machbarkeitsstudie verwenden. 750.000 Euro der Kosten trägt VW. Personalvorstand Karlheinz Blessing, zugleich Aufsichtsratsvorsitzender der Wolfsburg AG, sagt: „Wolfsburg steht im Wettbewerb mit den besten Regionen Deutschlands und Europas. Standortqualität erfordert nicht nur erstklassige Arbeitsplätze, sondern auch hohe Lebensqualität für die Beschäftigten und ihre Familien.“

Volkswagen habe daher großes Interesse daran, dass die Attraktivität von Wolfsburg weiter steigt. Besondere Bedeutung hat dabei das Nordkopf-Areal südlich und westlich des Hauptbahnhofs. „Es ist ein Herzstück von Wolfsburg und geografisches Bindeglied zwischen der Stadt und dem Stammsitz des Volkswagen-Konzerns. Es wird Wolfsburg noch lebenswerter machen“, ist Blessing überzeugt.

Auch Oberbürgermeister Klaus Mohrs, hebt die Bedeutung des Projekts hervor. „Hier entsteht ein neues Gesicht für die Stadt. Mit dem Einstieg in die Weiterentwicklung der aktuell als Parkplatz genutzten Flächen westlich des Hauptbahnhofs zu einem urban und digital erlebbaren Quartier wird ein wichtiger Meilenstein der Stadtentwicklung auf den Weg gebracht. Als Teil von #WolfsburgDigital entwickeln wir einen neuen Ort, einen Brückenschlag zwischen Stadt und VW, an dem neue Mobilität und neue Arbeitsformen erlebbar werden.“ Der Nordkopf biete darüber hinaus eine herausragende Chance für eine erfolgreiche Entwicklung in den Bereichen Einzelhandel, Wohnen, Freizeit und Dienstleistung.

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Stadt Wolfsburg