Volltextsuche über das Angebot:

1 ° / -4 ° wolkig

Navigation:
Nordkopf: Überfall vor Wettbüro?

Landgericht Nordkopf: Überfall vor Wettbüro?

Ein bekannter Gewaltverbrecher (20) muss sich ab dem 15. Juli vor dem Landgericht verantworten: Der Iraker soll einen Mann (54) vor dem Wettbüro in der Bahnhofspassage überfallen und mit einem Messer bedroht haben.

Voriger Artikel
Laagberg: Rampen verschmutzt und beschädigt – Stadt will helfen
Nächster Artikel
Nach Amsel-Rettung: Tipps vom Experten

Landgericht: Prozess um Überfall vor Wettbüro.

Zu dem Verbrechen kam es laut Anklage am 15. Januar. Der 54-Jährige soll gerade das Wettbüro verlassen haben, als er vor der Tür von dem 20-Jährigen überfallen worden sei. Etwa 100 Euro habe der Iraker dem Opfer abgenommen. Als der Mann sein Geld zurückhaben wollte, soll der Angeklagte ein Messer gezückt und gedroht haben: „Wenn du mich verfolgst, stech’ ich dich ab.“
Die Polizei hatte den Angeklagten wenig später geschnappt, allerdings gelang dem 20-Jährigen die Flucht. Er setzte sich aus Deutschland ab – und wurde am 4. Februar an der Grenze zu Holland geschnappt (WAZ berichtete exklusiv). Seither sitzt der Iraker in U-Haft. Die Anklage lautet auf räuberischen Diebstahl.
Apropos Haft: Der Angeklagte war nicht einmal einen Monat vor dem Verbrechen vor dem Wettbüro aus dem Jugendknast in Hameln entlassen worden.

bm

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Stadt Wolfsburg
Medaillenspiegel 2018

 Olympia 2018: Der Sportbuzzer berichtet für Sie täglich live von den Winterspielen in Pyeongchang. Alle Disziplinen, alle Entscheidungen, alle Medaillen – hier bleiben Sie top informiert. mehr