Volltextsuche über das Angebot:

3 ° / 0 ° Gewitter

Navigation:
Nordkopf Tower: Viele Besucher kamen

Neues Gebäude öffnete erstmal für die Öffentlichkeit Nordkopf Tower: Viele Besucher kamen

Erst kam der offizielle Akt, am Freitag folgte dann der Tag der offenen Tür im Nordkopf Tower. Das Interesse war groß.

Voriger Artikel
Fußballprofi, TV-Moderator und Politiker machten mit
Nächster Artikel
VW bündelt Produktion der Golf-Familie in Wolfsburg

Wolfsburg, LSW, Stadtwerke, Nordkopf-Tower, Tag der offenen Tür

Quelle: ROLAND HERMSTEIN

Stadtmitte. Das Interesse war riesig: Nach mehr als zwei Jahren Bauzeit öffnete der Wolfsburger Nordkopf-Tower am Freitag erstmals seine Türen für Besucher – und die nutzten das ausgiebig. Um 10 Uhr sollte Start sein, „die Ersten kamen schon früher, sagt LSW-Pressesprecherin Birgit Wiechert.

„Es sieht toll aus“, lobte Nadia Stürmer. Von außen habe sie den Baufortschritt des 36 Meter hohen Gebäudes verfolgt. Jetzt wollte sie dabei sein, wenn das Gebäude, das zehn Etagen hat, zum ersten Mal öffentlich besichtigt werden konnte. Eins gefällt ihr besonders: „Dass LSW, WVG, Stadtwerke und Wobcom jetzt unter einem Dach sind.“

„Die Resonanz ist toll“, freut sich LSW-Kundenservice-Leiter Christian Klose. Auch bei den ehemaligen Mitarbeitern. „Die Verbundenheit zum Unternehmen ist immer noch da“, erklärt Peter Stammerjohann, der schon lange pensioniert ist. Zehn Jahre ist es her, dass Ina Gugel bei der LSW gearbeitet hat, „trotzdem interessiert es mich natürlich, was heute im Unternehmen passiert“, sagt sie. Der Nordkopf-Tower gefällt ihr. „Ein sehr modernes Gebäude.“

Damit alle Besucher den Weg dorthin auch fanden, waren so genannte Sign-Spinner in der Fußgängerzone unterwegs, die Hinweisschilder kunstvoll durch die Luft wirbeln ließen. Auch Segway-Fahrer rührten die Werbetrommel.

Luftballonkünstler knoteten lustige Figuren, auch Grizzly-Maskottchen Ben schaute im Nordkopf-Tower vorbei, ebenso wie die VfL-Fußballerinnen Luisa Wensing und Joelle Wedemeyer.

Von Sylvia Telge

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Stadt Wolfsburg