Menü
Wolfsburger Allgemeine / Aller-Zeitung| Ihre Zeitung aus Wolfsburg Wolfsburger Allgemeine / Aller-Zeitung| Ihre Zeitung aus Wolfsburg
Anmelden
Stadt Wolfsburg Nordkopf: Neues Bürogebäude mit Tiefgarage soll 2015 kommen
Wolfsburg Stadt Wolfsburg Nordkopf: Neues Bürogebäude mit Tiefgarage soll 2015 kommen
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
00:25 05.01.2015
Lückenschluss in der Alessandro-Volta-Straße: Investor Harald Vespermann will im Frühjahr mit den Bauarbeiten für ein Bürogebäude auf dem früheren Mersmann-Gelände starten. Quelle: Foto: Matthias Leitzke
Anzeige

Für den Bau der geplanten Tiefgarage mit 70 Stellplätzen müssen Kabel verlegt werden. Außerdem steht noch die Prüfung durch den Kampfmittelräumdienst aus. Dann aber sollen endlich die Bagger anrücken auf dem früheren Mersmann-Gelände, das seit einem verheerenden Brand im Jahr 2006 eine öde Fläche ist.

Vespermann plant einen Büro-Komplex mit drei Etagen (zwei Vollgeschosse, ein Staffelgeschoss). Auf insgesamt 6100 Quadratmetern ist dann Platz für Büros, darunter liegt die Tiefgarage. Auf dem Gelände sind 70 weitere Parkplätze vorgesehen. Einen zweistelligen Millionenbetrag will Vespermann investieren, zurzeit ist er auf der Suche nach weiteren Mietern.

Bereits im Jahr 2012 gab es viele Interessenten für Büroräume. Ursprünglich sollte der Bau auf dem Gelände deshalb schon im Frühjahr 2013 fertig sein. Dann aber sprang laut Vespermann ein Hauptinteressent (130 Arbeitsplätze) ab, ein zweiter folgte - das Projekt Bürogebäude wurde zurückgestellt. „Jetzt sieht es wieder ganz gut aus“, meint der Investor - bald könnten die Bagger anrollen in der Volta-Straße.

amü

Der Tag der deutschen Einheit ist einer der wichtigsten deutschen Feiertage. 2015 plant die Wolfsburger Marketing Gesellschaft (WMG), wie schon im vergangenen Jahr, am 3. Oktober einen verkaufsoffenen Feiertag. Dagegen protestiert Frank Helmut Zaddach, kulturpolitischer Sprecher der SPD-Ratsfraktion, in einem offenen Brief an Oberbürgermeister Klaus Mohrs (SPD).

05.01.2015

Sophie, Alexander und Leon führen die Hitliste der beliebtesten Vornamen an. Im Jahr 2014 gaben besonders viele Wolfsburger Eltern ihren Neugeborenen diese Namen. Positiv: 2014 gab es nach 16 Jahren endlich wieder mehr Geburten als Sterbefälle.

02.01.2015

Nach der großen Silvester-Knallerei folgt jetzt das große Aufräumen. Anlieger müssen den Böller-Müll vor der eigenen Tür selbst entsorgen, die Wolfsburger Abfallwirtschaft ist hingegen unterwegs, um verschmutzte öffentliche Plätze wie das Mahnmal auf dem Klieversberg zu säubern.

02.01.2015
Anzeige