Menü
Wolfsburger Allgemeine / Aller-Zeitung| Ihre Zeitung aus Wolfsburg Wolfsburger Allgemeine / Aller-Zeitung| Ihre Zeitung aus Wolfsburg
Anmelden
Stadt Wolfsburg Nordhoff-Straße wird heute wieder freigegeben
Wolfsburg Stadt Wolfsburg Nordhoff-Straße wird heute wieder freigegeben
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
05:01 09.08.2018
Bauarbeiten vorbei: Bis zum morgigen Freitag sollen auf der Wolfsburger Nordhoffstraße alle Einschränkungen verschwunden sein. Quelle: Boris Baschin (Archiv)
Anzeige
Wolfsburg

Die provisorischen Überfahrten unter teilweiser Einschränkung eines Fahrstreifens bei halbseitiger Sperrung werden bis zum morgigen Freitag, 10. August, zurückgebaut. Im Anschluss gibt’s für den Kraftfahrzeug-, Fuß- und Radverkehr keine Einschränkungen mehr. Die Bushaltestellen sind uneingeschränkt anfahrbar und pro Richtung zwei Fahrstreifen befahrbar.

In den vergangenen sechs Wochen hatten die Baufirmen die Straßendecke des rund einen Kilometer langen Abschnittes zwischen Grauhorststraße und Saarstraße saniert. „Bei den teilweise sehr heißen Temperaturen war das für die Mitarbeiter der Baufirmen und die städtischen Mitarbeiter eine besondere Herausforderung“, so Stadtbaurat Kai-Uwe Hirschheide, der sich im Namen der Stadt für die „geleistete termingerechte Arbeit“ bedankte.

Aufgrund der Bekanntmachungen zu den Einschränkungen und der Umleitungsempfehlungen konnten laut Stadt größere Verkehrsbehinderungen vermieden werden. Die Kosten des Bauvorhabens bewegen sich im kalkulierten Rahmen bei etwa 1,4 Millionen Euro.

Von unserer Redaktion

Es gibt Dinge, die hat der Wolfsburger so lieb gewonnen, dass man sie einfach nicht verändern sollte: Dazu gehört auch die Rezeptur des VW-Curry-Ketchups. In der Kantine von Volkswagen und in Internetforen wird aktuell heiß über „Ketchup-Gate“ diskutiert.

09.08.2018

Hochzeit mit Hindernissen: Wegen eines Brandalarms im Wolfsburger Rathaus musste sogar eine Trauung unterbrochen werden. Das frisch gebackene Ehepaar Anna und Otto Kloninger trug es mit Humor.

08.08.2018
Stadt Wolfsburg 104 Autofahrer kontrolliert - Polizei setzt Kontrollen fort

Die Wolfsburger Polizei hat die gezielten Geschwindigkeitskontrollen im Stadtgebiet fortgesetzt. Ergebnis: Gleich drei Wolfsburger müssen sich auf 160 Euro Bußgeld, auf zwei Punkte in der Flensburger Verkehrsdatei und ein einmonatiges Fahrverbot einstellen.

08.08.2018
Anzeige