Volltextsuche über das Angebot:

5 ° / -3 ° Regenschauer

Navigation:
Nordhoff-Straße: Stadt kündigt Entlastung an

Wolfsburg Nordhoff-Straße: Stadt kündigt Entlastung an

Die Sanierung der Heinrich-Nordhoff-Straße für rund 17 Millionen Euro verzögert sich. Die Stadt will das Großprojekt erst ab 2018 angehen. Offiziell, weil im Vorfeld noch etliche Entlastungsvorhaben umgesetzt werden sollen. Im Ortsrat Mitte-West wurde allerdings schon gemutmaßt, dass bei der Verwaltung zu wenig Personal für das Mammut-Projekt vorhanden sei.

Voriger Artikel
Wilde Verfolgungsjagd mit Polizei durch die Fuzo
Nächster Artikel
Hotel-Baubeginn im nächsten Jahr

Stau auf der Nordhoff-Straße: Damit der Verkehr besser fließt, sollen schon vor der Sanierung entlastende Maßnahmen kommen.

Quelle: Photowerk (bb)

Ursprünglich war die Sanierung von Wolfsburgs innerstädtischer Hauptverkehrsader ab 2015 geplant, im Haushalt ist die Sanierung jetzt ab 2018 festgeschrieben. Im Ortsrat Mitte-West gab es Kritik an der Verzögerung für ein weiteres städtisches Großprojekt (WAZ berichtete). Auch Christoph-Michael Molnar, Kreisvorsitzender der Jungen Union (JU), erklärt in einer Pressemitteilung: „Die JU fordert, mit dem Ausbau, wie von der Verwaltung angekündigt, 2015 zu beginnen.“ Ähnlich argumentiert die MIG-18-Gruppe im VW-Betriebsrat: „Wir von der MIG-18-Fraktion können uns keinen einzigen Grund vorstellen, aus dem man ein so wichtiges Vorhaben verschiebt. Die bisher gelieferten Begründungen hören sich da sehr dürftig an“, so Antonino Potalivo.

Die Stadt erklärt hingegen, sie wolle zunächst Entlastungsmaßnahmen umzusetzen, um die Verkehrsbelastungen während der Bauarbeiten zu minimieren. Hierzu gehörten der Parkplatzanschluss Sandkamp sowie das vierte Ohr (A39). „Es folgt der direkte Anschluss an das Gewerbegebiet Giegeleitzstücke. Hiermit wird die Heinrich-Nordhoff-Straße noch einmal um 3000 bis 5000 Fahrzeuge entlastet“, so Stadtsprecherin Elke Wichmann. Auch eine Optimierung der VW-Parkplatzzufahrten stehe noch aus.

ke

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Stadt Wolfsburg

Hier lesen Sie die Sonderveröffentlichungen von AZ und WAZ zu vielen interessanten Themen. mehr

Borth im Radio - der wöchentliche Talk mit WAZ-Chefredakteur Dirk Borth auf radio21

Dirk Borth, der Chefredakteur der Wolfsburger Allgemeinen ist jetzt jeden Freitag um 16.30 Uhr bei Radio21 zu hören. "Borth im Radio" - aktuelle Kommentare aus der Region. mehr

Ihre Tageszeitung auf dem Tablet lesen: Wir haben die besten Geräte, das passende Zubehör und tolle Angebote! Lassen Sie sich jetzt unverbindlich im AZ/WAZ Media Store beraten. mehr

Wintermarkt in der Autostadt Wolfsburg