Volltextsuche über das Angebot:

4 ° / -4 ° wolkig

Navigation:
Nordfriedhof: Wird aus Brunnen ein Blumenkübel?

Reparatur wäre zu teuer - Künstler gestattet Umbau Nordfriedhof: Wird aus Brunnen ein Blumenkübel?

Blumenkübel statt Brunnen: Die Verwaltung prüft, ob der nicht mehr intakte Bösselmann-Brunnen im Eingangsbereich des Nordfriedhofs als Pflanz-Skulptur genutzt werden kann.

Voriger Artikel
Vorlesetag: Kinder hörten Geschichten
Nächster Artikel
70 Jahre Volkshochschule Wolfsburg

Bösselmann-Brunnen am Nordfriedhof: Sven-Ulf Weilharter setzt sich seit Jahren für den Erhalt des Brunnens ein.

Quelle: Britta Schulze

Wolfsburg-Nordstadt. Anfang November gab es eine Begehung mit dem Künstler selbst „Es ist besser, den Brunnen zu bepflanzen, als ihn abzureißen. Wenn das sein Überleben sichert, bin ich dafür“, sagt Klaus Bösselmann.

Mitte der 70er Jahre, als der Nordfriedhof konzipiert wurde, gewann der Kunstschmied einen Wettbewerb und durfte das Entrée des Friedhofs gestalten: So sind das schmiedeeiserne Tor, die Wasserzapfstellen, Leuchter und der Brunnen aus einem Guss.

„Ich fände es sehr schade, wenn der Brunnen gänzlich verschwinden würde“, so der 74-Jährige. „Er passt nämlich gut in die Landschaft.“ Für den Erhalt des Brunnens setzt sich auch Sven-Ulf Weilharter ein. „Dass die Stadt eine Pflanz-Skulptur daraus macht, werte ich als Erfolg“, sagt der PUG-Politiker.

Der Brunnen ist seit vielen Jahren nicht mehr in Betrieb, weil er wegen Laubs immer wieder verstopfte und verschmutzte. Zwar könnte man den Brunnen umrüsten, aber die Kosten lägen bei 140.000 Euro. Stadtsprecherin Elke Wichmann: „Perspektivisch besteht der Wunsch, den Brunnen wieder als Brunnen in Betrieb zu nehmen. Im Ergebnis ist aber leider eine fachgerechte Wiederherstellung der Brunnenfunktion aus finanziellen Gründen auch mittelfristig nicht umsetzbar.“

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Stadt Wolfsburg

Hier lesen Sie die Sonderveröffentlichungen von AZ und WAZ zu vielen interessanten Themen. mehr

Borth im Radio - der wöchentliche Talk mit WAZ-Chefredakteur Dirk Borth auf radio21

Dirk Borth, der Chefredakteur der Wolfsburger Allgemeinen ist jetzt jeden Freitag um 16.30 Uhr bei Radio21 zu hören. "Borth im Radio" - aktuelle Kommentare aus der Region. mehr

Ihre Tageszeitung auf dem Tablet lesen: Wir haben die besten Geräte, das passende Zubehör und tolle Angebote! Lassen Sie sich jetzt unverbindlich im AZ/WAZ Media Store beraten. mehr

Fallersleben: Feuerteufel legt acht Brände