Volltextsuche über das Angebot:

16 ° / 13 ° Regenschauer

Navigation:
Niemand soll im Müll wühlen: Behälter für Pfandflaschen!

Wolfsburg Niemand soll im Müll wühlen: Behälter für Pfandflaschen!

Manche Leute werfen Pfandflaschen weg, andere verdienen sich mit dem Sammeln eben dieser Flaschen ein paar Cents dazu. Diesen Menschen will es die Wolfsburger SPD ein wenig leichter machen. Damit sie nicht Mülltonnen durchwühlen müssen, plädiert die Ratsfraktion für öffentliche Behälter extra für Pfandgut.

Voriger Artikel
Detmerode: Hinweistafeln für Straßen
Nächster Artikel
Sozialministerin im Hospizhaus

Viele Menschen sind aufs Sammeln von Pfandflaschen angewiesen: Damit nicht im Müll gekramt werden muss, plädiert die Wolfsburger SPD für Pfandringe an den Abfalleimern.

Quelle: Fotos: Archiv

Die Bürger sollen die Flaschen und Dosen nicht mehr in die Müllbehälter werfen, sondern in separate Behälter, die zu diesem Zweck angebracht werden. „Die Verwaltung wird beauftragt zu prüfen, wo in der Innenstadt solche Ergänzungen sinnvoll und möglich sind“, sagt Sozialausschuss-Vorsitzende Immacolata Glosemeyer. Dann soll es eine einjährige Probephase geben.

Als mögliche Standorte nennt sie den Hauptbahnhof, den ZOB am Nordkopf und auch die Kaufhofpassage.

Es sei unzumutbar, dass Menschen, die auf die Einnahmen aus der Rückgabe von Leergut angewiesen sind, dafür im Müll wühlen müssten. Es sei „Menschen-unwürdig, zudem unhygienisch und birgt auch eine Verletzungsgefahr“, so Glosemeyer.

Es gebe bereits Städte, die öffentliche Behälter für Pfandflaschen eingerichtet hätten. In Bamberg etwa stünden extra Kisten neben Mülleimern mit der Bitte, Flaschen dort hinein zu stellen.

Voriger Artikel
Nächster Artikel

Auf der Themenseite zur Bundestagswahl 2017 finden Sie alle News und Informationen zur Wahl des deutschen Bundestags am 24. September 2017. mehr