Volltextsuche über das Angebot:

5 ° / -6 ° Sprühregen

Navigation:
Niederlande gewinnen Kurzfilm-EM im Hallenbad

Wolfsburg Niederlande gewinnen Kurzfilm-EM im Hallenbad

Wolfsburg. Am Wochenende gewann der Film „I love Hooligans“ aus den Niederlanden den Hallenbad-Oskar „Der goldene Sprungturm“ bei der ersten Europameisterschaft des Kurzfilms in Wolfsburg. Das Festival im Hallenbad präsentierte neun Kurzfilme, die auf unterschiedliche Weise zeigten, wie Fußball mit dem Leben und der Gesellschaft verknüpft ist.

Voriger Artikel
Tausende Wolfsburger beim Flohmarkt
Nächster Artikel
Fußball-EM: Wolfsburger feiern Sieg gegen Slowaken

Fußball-Kurzfilm-Festival: Die Juroren schauten sich neun Werke an - die Niederlande gewann.

Quelle: Boris Baschin

Passend zur Fußball-EM stellte das Hallenbad gemeinsam mit Stadt, VW und VfL die erste Europameisterschaft des Fußballkurzfilms unter dem Titel „11mm - Shortkicks GOES WOB“ vor. Sie ist ein Ableger des internationalen Festivals „11mm“ aus Berlin.

„Es gibt Geschichten, die schreibt nur der Fußball. Und wir suchen den Fußballfilm-Europameister“, erklärte Moderatorin Jennifer Hake. Neun Filme von europäischen Filmemachern kämpften um den Titel und begeisterten die Zuschauer mit ernsten, lustigen oder dokumentarischen Darstellungen über Fußball.

„Das breite Spektrum gefällt mir sehr gut, vor allem die witzigen und humorvollen Passagen“, sagte Zuschauer Philip Tendler (23). Pablo Thiam (Sportlicher Leiter der U23 des VfL) fand es spannend zu sehen, „wie dieses Thema umgesetzt wurde, da es in dieser Form nicht alltäglich ist.“ Auch VfL-Torwart Max Grün saß in der Festival-Jury.

Der Sieger „I love Hooligans“ behandelt die Themen Gewalt, Drogen und Homosexualität im Zeichentrickstil. „Ich fand es einzigartig und faszinierend, wie dieses schwierige Thema in Szene gesetzt wurde“, sagte Andreas Pahlmann, Sportchef der WAZ.

Festivalleiter Birger Schmidt war zufrieden: „Es freut mich, dass die Niederlande gewonnen haben, weil es eine große Filmnation ist.“ Die Eintrittsgelder gehen an das erste Wolfsburger Integrationsturnier, ein Projekt des Netzwerks „Wolfsburger Sport integriert“.

liz

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Stadt Wolfsburg

Hier lesen Sie die Sonderveröffentlichungen von AZ und WAZ zu vielen interessanten Themen. mehr

Borth im Radio - der wöchentliche Talk mit WAZ-Chefredakteur Dirk Borth auf radio21

Dirk Borth, der Chefredakteur der Wolfsburger Allgemeinen ist jetzt jeden Freitag um 16.30 Uhr bei Radio21 zu hören. "Borth im Radio" - aktuelle Kommentare aus der Region. mehr

Ihre Tageszeitung auf dem Tablet lesen: Wir haben die besten Geräte, das passende Zubehör und tolle Angebote! Lassen Sie sich jetzt unverbindlich im AZ/WAZ Media Store beraten. mehr

Betriebsversammlung im VW-Werk Wolfsburg