Volltextsuche über das Angebot:

2 ° / 0 ° Schneeregen

Navigation:
Nicole Tietz tritt gegen Falko Mohrs an

Zwei Bundestagskandidaten Nicole Tietz tritt gegen Falko Mohrs an

Nicht nur Falko Mohrs will für die SPD in den Bundestag ziehen, es gibt noch eine weitere Bewerberin für den Wahlkreis 51: die Ehmerin Nicole Tietz. Die gebürtige Wolfsburgerin leitet seit 2009 die Wahlkreisbüros in Helmstedt und Wolfsburg für den Bundestagsabgeordneten Achim Barchmann.

Voriger Artikel
Kolumbianischer Pavillon: Neuer Chef, neues Konzept
Nächster Artikel
45.000 Raser erwischt, 47.000 Knöllchen verteilt

Für den Wahlkreis 51 gibt es zwei SPD-Bundestagskandidaten, die für Wolfsburg, Helmstedt und Teile Gifhorns in Rennen gehen wollen: Falko Mohrs und Nicole Tietz.

Quelle: ADAM BERRY

Wolfsburg. Zudem hatte sie seit 2006 unterschiedliche kommunalpolitische Mandate, war Mitglied im Ortsrat Mitte-West, im Rat der Stadt und aktuell im Ortsrat Ehmen/Mörse. „Ich kenne den Wahlkreis, die Abläufe in Berlin und weiß, wie ich die Interessen von Bürgern vertreten kann“, so die 34-Jährige.

Am 18. Februar wird auf der Wahlkreis-Delegiertenkonferenz von 86 Delegierten aus Wolfsburg, dem Kreis Helmstedt und Teilen des Kreises Gifhorn abgestimmt, wer für den Wahlkreis antritt.

Die besseren Aussichten hat Wolfsburgs Ratsherr und Jugendhilfe-Ausschuss-Vorsitzender Falko Mohrs. Für ihn haben sich bereits etliche Wolfsburger Ortsvereine, die vier großen Ortsvereine im Kreis Helmstedt sowie der Unterbezirks-Vorstand in Wolfsburg ausgesprochen. „Ich bin vorsichtig optimistisch, dass ich die Wahl für mich entscheiden kann“, sagt Mohrs (32), der auch stellvertretender Fraktionsvorsitzender der SPD Wolfsburg ist.

Egal wie die Entscheidung am 18. Februar ausfällt, auf jeden Fall wird ein Wolfsburger Kandidat im Bundestagswahlkampf ins Rennen gehen. Die Chancen für den Kandidaten? „Es wird nicht leicht werden, wir streben auf jeden Fall den Gewinn des Direktmandats an. Ein aussichtsreicher Listenplatz wird für unseren Kandidaten vermutlich eher schwierig zu erzielen sein“, sagt Immacolata Glosemeyer, Unterbezirks-Vorsitzende.

ke

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Stadt Wolfsburg

Themenwoche "Sicherheit": Auf dieser Seite haben wir alle relevanten Artikel mit dem Schwerpunkt Wolfsburg für Sie zusammengefasst. mehr