Volltextsuche über das Angebot:

1 ° / -8 ° wolkig

Navigation:
Neuland investiert in neuen Wohnraum

Wolfsburg Neuland investiert in neuen Wohnraum

Die Wohnungsnot hat bei der Neuland zu einer echten Investitions-Offensive geführt. Letztes Jahr gab das Unternehmen allein für Planung und Neubauten 20,5 Millionen Euro aus. „Und dieses Volumen werden wir 2016 noch einmal steigern“, sagt Geschäftsführer Hans-Dieter Brand.

Voriger Artikel
Sven Hannawald: Dribbel-Duell in der VfL-FußballWelt
Nächster Artikel
Wiedereröffnung mit Festakt:Theater-Sanierung abgeschlossen

Großer Baufortschritt im Goethepark: Die Tiefbauarbeiten sind abgeschlossen, im Frühjahr will die Neuland hier Richtfest feiern.

Quelle: Video- und Luftbildtechnik Michael Mehle

Brand ist seit 1. Januar 2015 im Amt. „Und dieses erste Jahr war durch viele große Herausforderungen, einmalige und spannende Projekte und insbesondere große Dynamik geprägt“, sagt er.

An wichtigen Projekten gab es mehr als genug. Im Suhlgartenkarree hat die Neuland erstmals ein Mehrfamilienhaus mit minimalem Energiebedarf realisiert - dank Geothermie und Photovoltaik. Alle 14 Wohnungen waren nach Fertigstellung gleich vermietet. Und die Bauarbeiten im Goethepark laufen auf Hochtouren, im Frühjahr ist Richtfest geplant. Schlag auf Schlag ging es auch bei der Neuen Burg in Detmerode, Großbaustelle seit Jahren. Brand: „Wir sind auf der Ziellinie. Ab dem Sommer ziehen die ersten Mieter in ihre neuen Wohnungen.“

Doch daneben gab es auch gewaltige Herausforderungen. Von der Berlinovo übernahm die Neuland über 800 Wohnungen in Detmerode und Westhagen, überwiegend mit großem Sanierungsbedarf. Die „schlimmste Nachricht“ sei es gewesen, dass das marode Stufenhochhaus abgerissen und neu gebaut werden müsse, so Brand.

Da weitere große Aufgaben warten, sei es wichtig, dass das Phaeno endlich an die Stadt übergeben werden konnte - jahrelang gab‘s Ärger. Zudem trennte man sich von der 50-Prozent-Beteiligung an der Entricon.

fra

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Stadt Wolfsburg

Hier lesen Sie die Sonderveröffentlichungen von AZ und WAZ zu vielen interessanten Themen. mehr

Borth im Radio - der wöchentliche Talk mit WAZ-Chefredakteur Dirk Borth auf radio21

Dirk Borth, der Chefredakteur der Wolfsburger Allgemeinen ist jetzt jeden Freitag um 16.30 Uhr bei Radio21 zu hören. "Borth im Radio" - aktuelle Kommentare aus der Region. mehr

Ihre Tageszeitung auf dem Tablet lesen: Wir haben die besten Geräte, das passende Zubehör und tolle Angebote! Lassen Sie sich jetzt unverbindlich im AZ/WAZ Media Store beraten. mehr

Premiere der neuen Eisshows in der Autostadt 2016