Menü
Wolfsburger Allgemeine / Aller-Zeitung| Ihre Zeitung aus Wolfsburg Wolfsburger Allgemeine / Aller-Zeitung| Ihre Zeitung aus Wolfsburg
Anmelden
Stadt Wolfsburg Neuland: Vespermann soll in den Aufsichtsrat
Wolfsburg Stadt Wolfsburg Neuland: Vespermann soll in den Aufsichtsrat
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
09:24 19.11.2014
Wirbel um die Neuland: Der Rat der Stadt soll heute CDU-Politiker und Immobilieninvestor Harald Vespermann in den Aufsichtsrat berufen - die Linke sieht einen möglichen Interessenkonflikt. Quelle: Beate Kirchhoff
Anzeige

Linken-Ratsherr Jürgen Lerchner will es von der Verwaltung schriftlich haben. Könne die Kenntnis über geplante Bauvorhaben der Neuland wirtschaftlichen Konkurrenten Vorteile verschaffen, und besteht die Besorgnis einer dauerhaften Befangenheit, wenn AR-Mitglieder sich in gleichen Geschäftsfeldern wie die Neuland betätigen? Die Antwort wird für heute erwartet.

Über dieses Misstrauen sei er „maßlos enttäuscht“, erklärte Vespermann der WAZ: „Ich kämpfe seit Jahrzehnten für die Entwicklung der Stadt, ich zocke nicht ab, werde aber diffamiert.“ Und nicht zuletzt sei er früher bereits sieben Jahre lang Mitglied des Neuland-Aufsichtsrats gewesen und habe stets sauber getrennt: „Ich habe mir nichts vorzuwerfen.“

Neuland-AR-Chefin Immacolata Glosemeyer (SPD) war vom Personalvorschlag „ein wenig überrascht. So weit ich mich erinnere, war Herr Vespermann seinerzeit genau aus diesen Gründen aus dem Aufsichtsrat zurück getreten.“ Gegen ihn persönlich sei nichts zu sagen, Fingerspitzengefühl vermisst sie offenbar dennoch: „Ob man diesen möglichen Konflikt eingehen will, das müssen die CDU und Herr Vespermann selbst beantworten.“

Und der grübelt nun offenbar: „Ich überlege wirklich, ob ich das mache - oder nicht einfach aus Wolfsburg verschwinde.“

fra

Die Vorbereitung für die große Rallye-Meile am Wochenende laufen. Gestern startete an der Pestalozziallee der Aufbau von Bühne und Eventbereich. VW feiert dort am Samstag, 22. November, den zweiten Titelgewinn in Folge in der FIA Rallye-Weltmeisterschaft (World Rally Championship, WRC).

18.11.2014

Unter Drogeneinfluss stand am späten Montagabend ein 24 Jahre alter Audi-Fahrer aus Wolfsburg bei einer Verkehrskontrolle in der  Innenstadt. Der 24-Jährige räumte ein, drei Tage zuvor Kokain  genommen zu haben. Daraufhin wurde eine Blutprobe entnommen und die  Weiterfahrt untersagt.

18.11.2014

So etwas erlebt selbst die Polizei selten: Schwäne verursachten heute einen Unfall auf der A39. Beim Versuch, den Tieren auszuweichen, kollidierten drei Autos miteinander und mit den Vögeln. Die Bilanz: zwei tote Schwäne, drei Verletzte, Totalschaden an allen Autos und eine stundenlange Vollsperrung.

18.11.2014
Anzeige