Volltextsuche über das Angebot:

2 ° / -6 ° wolkig

Navigation:
Neuland-Stiftung startet mit „wohnsionär“-Projekt

Wolfsburg Neuland-Stiftung startet mit „wohnsionär“-Projekt

Die Neuland schenkte Wolfsburg zum 75. Stadtgeburtstag eine Stiftung. Das war vor einem Jahr. Mittlerweile haben sich Vorstand und Kuratorium formiert, seit gestern läuft das erste Projekt: „wohnsionär“.

Voriger Artikel
Kurzgeschichten voller Phantasie
Nächster Artikel
Westhagen: Ganztagsbereich eingeweiht

Haben viel vor: Manfred Lork, Immacolata Glosemeyer, Irina Helm und Siegfried Trogisch (v.l.) wollen mit der Neuland-Stiftung allerhand bewegen.

Quelle: Manfred Hensel

Es ist eine Worterfindung aus Wohnen und Visionär, die sich die Neuland-Stiftung schützen ließ, und beschreibt das Ziel des Projektes: Wolfsburger unterschiedlichen Alters sollen sich ihr Wohnumfeld genau anschauen und überlegen, wo Verbesserungen nötig sind. „Wir fragen die Menschen, wo der Schuh drückt, und helfen dann“, bringen es Stiftungs-Geschäftsführer Siegfried Trogisch und Kuratoriumsmitglied Manfred Lork auf den Punkt.

Mögliche Projekt-Ideen: Einkaufshilfe für Senioren, Tanzgruppe für Mädchen oder Unterstützung für Alleinerziehende. Die Ideen will die Neuland-Stiftung dann anschieben und finanziell unterstützen. Das soll sie aber nicht allein tun. „Wir suchen Kooperationspartner“, erklärt Irina Helm, die mit Werner Borcherding und Hans Hansen den Vorstand bildet.

Zuerst will die Stiftung Jugendliche ansprechen und deren Verbesserungsvorschläge hören. Wie sie die erreichen will, möchte sie noch nicht verraten. Nur so viel von der Kuratoriumsvorsitzenden Immacolata Glosemeyer: „Wir holen die jungen Leute dort ab, wo sie sind.“ Ende 2015/Anfang 2016 sollen erste Ergebnisse des Projektes vorliegen.

syt

WAZ-INFO: Neuland-Stiftung

Die Neuland-Stiftung ist ein Geschenk zum 75. Stadtgeburtstag. Ihr Ziel: Die Lebensqualität der Wolfsburger in den Wohnquartieren zu verbessern.

Das Stiftungskapital beträgt eine Million Euro, von den Zinserträgen sollen Projekte unterstützt werden. Kuratorium und Vorstand sind besetzt, die Geschäftsstelle ist in der Museumswohnung Schillerstraße 30.

Ehrenamtlicher Geschäftsführer ist der ehemalige Neuland-Chef Siegfried Trogisch. Er sucht noch ehrenamtliche Mitstreiter, Tel. 05361/8349571.

syt

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Stadt Wolfsburg

Hier lesen Sie die Sonderveröffentlichungen von AZ und WAZ zu vielen interessanten Themen. mehr

Borth im Radio - der wöchentliche Talk mit WAZ-Chefredakteur Dirk Borth auf radio21

Dirk Borth, der Chefredakteur der Wolfsburger Allgemeinen ist jetzt jeden Freitag um 16.30 Uhr bei Radio21 zu hören. "Borth im Radio" - aktuelle Kommentare aus der Region. mehr

Ihre Tageszeitung auf dem Tablet lesen: Wir haben die besten Geräte, das passende Zubehör und tolle Angebote! Lassen Sie sich jetzt unverbindlich im AZ/WAZ Media Store beraten. mehr

Ü-30-Party im CongressPark